https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mittelstand-in-der-krise-die-sorgen-eines-wurstproduzenten-18368070.html

Mittelstand in der Krise : „Den ganzen Tag frage ich mich: Wo brennt es gerade am meisten?“

  • -Aktualisiert am

Wurst im Angebot: Fleischtheke einer Hofmetzgerei Bild: SVEN SIMON

Wurstproduzent Peter Cornelius redet sich von der Seele, mit welchen Sorgen sich Mittelständler wie er schlafen legen. Sollte sich die Situation nicht bessern, so seine Prognose, verschwindet die Hälfte der Betriebe seiner Branche.

          3 Min.

          „Früher waren die Krisen anders“, sagt Peter Cornelius. Der junge, hemdsärmelige Mittelständler führt in dritter Generation das Familienunternehmen „Cornelius Wurstwaren “, das sich auf die Produktion von Pfälzer Spezialitäten wie Leberwurst, Bauernblutwurst und Saumagen spezialisiert hat. Habe man bei BSE oder Dioxin jeweils ein Thema vor sich gehabt, das man konzentriert bearbeiten konnte, kämen die Krisen heute gleichzeitig. „Den ganzen Tag frage ich mich nur noch: Wo brennt es gerade am meisten, wo halte ich den Schlauch zuerst hin?“

          Einen geordneten Arbeitsalltag habe Cornelius schon lange nicht mehr. Zu sehr hätten sich seit Corona die Abläufe verkompliziert und die Probleme angehäuft – vom Personal- und Fachkräftemangel über steigende Energiepreise bis hin zur Papierknappheit. Sie macht sich nicht nur bei Zeitungen und Verlagen, sondern auch beim Wurstfabrikanten aus Hockenheim bemerkbar, der seine Produkte bundesweit über Fachhändler sowie Discounter vertreibt: „Wenn in Finnland in Papierfabriken gestreikt wird, habe ich Schwierigkeiten, an Etiketten und Verpackungen zu kommen. Aber da kann ich auch nicht bei den Einkäufern der Supermärkte anrufen und sagen: Es gibt kein Papier, aber die Würste könnt ihr haben.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.