https://www.faz.net/-gqe-79akh

Mittelstandsanleihen-Ticker : Singulus bereitet Kapitalschnitt vor

Dies wirft abermals die Frage auf, ob auch eine Umwandlung von Schulden in Eigenkapital geprüft werden wird. Ende Mai war dies in einer Investorenpräsentation ins Spiel gebracht worden. Damals hieß es von Seiten der MS Deutschland, konkrete Überlegungen zu einem Umtauschangebot seien nicht bekannt.

Derzeit heißt es, das hohe Potential der Deutschland solle in den kommenden Monaten mittels zusätzlicher, bereits definierter Vertriebsaktivitäten beschleunigt gehoben werden. Indes vermeldete das Unternehmen ebenfalls, dass es seine Umsatzziele im laufenden Jahr voraussichtlich nicht erreichen werde. Nach aktuellem Stand liege die Entwicklung knapp 6 Prozent unter Plan. Noch Ende Mai habe Nolde ein zweistelliges Umsatzwachstum versprochen, berichtet das Magazin Finance.

Grund für die gesenkten Umsatzerwartungen ist, dass die Akquisition von Neukunden nicht so erfolgreich verläuft wie erhofft. Es gelingt also offenbar nicht in ausreichendem Maße über das Stammpublikum des als „Traumschiff“ bekannten Kreuzfahrers hinaus zu wachsen.

+++

Joh. Fr. Behrens offenbar kurz vor erfolgreicher Refinanzierung

30.07.2014 Der Hersteller von Nagelgeräten, Joh. Friedrich Behrens hat seine Verhandlungen mit den Banken über eine Verlängerung des Konsortialkredits bis zum 31. Dezember 2015 fast abgeschlossen. Es würden in den nächsten Tagen letzte Details geklärt. Das vermeldete das Unternehmen am Mittwoch. Die bisherigen Kreditlinien stünden bis zum Abschluss der Gespräche weiter zur Verfügung.

In der laufenden Woche war bekannt geworden, dass das Unternehmen mindestens drei von vier Kreditbedingungen (Covenants) im Vorjahr und im ersten Quartal verletzt hatte (vgl. Ticker vom 28. Juli). In diesen Fällen steht den Banken ein Kündigungsrecht zu. Laut dem Magazin Finance hat Behrens die Kreditbedingungen auch im zweiten Quartal nicht erfüllen können. Dies habe Behrens auch schon Strafzinsen gekostet. Die zugrunde liegenden Kennzahlen würden „rollierend“ berechnet. Dadurch stehe die schwache Entwicklung des vergangenen Jahres (vgl. Ticker vom 7. Mai 2014) der Einhaltung der Covenants im Wege.

Im zweiten Quartal habe sich die gute Geschäftsentwicklung des ersten Quartals allerdings fortgesetzt, so Behrens. In nahezu allen Märkten sei es gelungen, stärker als der Wettbewerb zu wachsen, die Behrens-Gruppe liege deutlich über Vorjahr und auch über den eigenen Erwartungen. Detaillierte Zahlen sollen zusammen mit dem Halbjahresbericht in etwa zwei Wochen veröffentlicht werden.

+++

Eno Energy mit deutlichem Umsatz- und Gewinnrückgang

29.07.2014 Nach mehrfacher Verschiebung (siehe Ticker vom 30. Juni 2014) hat der Windenergieanlagen-Hersteller Eno Energy nun den Geschäftsbericht für das Jahr 2013 vorgelegt. Demnach sank der Jahresüberschuss um mehr als die Hälfte auf 2,5 Millionen Euro. Auch der Betriebsgewinn fiel deutlich niedriger aus, ebenso wie der Umsatz, der um mehr als 10 Prozent auf 73 Millionen Euro fiel.

Weitere Themen

Topmeldungen

In sechs Berliner Clubs kann nun wieder ohne Abstand und Maske gefeiert werden.

F.A.Z. Frühdenker : Tanzen ohne Maske und Abstand in Berlin

In Sachsen-Anhalt sind die Verhandlungen für den Koalitionsvertrag der neuen „Deutschland-Koalition“ auf der Zielgeraden. In Tokio sind im Schlussspurt noch Medaillen für Deutschland drin. Und der DFB-Pokal startet. Der F.A.Z. Frühdenker.

Das war die Olympia-Nacht : In der Hitze von Sapporo

Der 14. Wettkampftag beginnt mit einem unerwarteten Medaillengewinn für das deutsche Team. Der Fall Timanowskaja hat Auswirkungen in Tokio. Bahnradfahrerin Laurine van Riessen erleidet Knochenbrüche.
Gesprächsstoff: Ein kühles Getränk und eine gute Unterhaltung, wie hier im Anlagenring in Frankfurt - reicht das, um sich zu verlieben?

Das erste Date : Warum ist ein Rendezvous so schwierig?

Frankfurt ist Deutschlands Single-Hauptstadt. Dort wie anderswo schwärmen jeden Tag einsame Bewohner aus, um diesen Status zu beenden. Aber das ist ganz schön anstrengend. Denn Dates sind vorbelastet.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.