https://www.faz.net/-gqe-970xi

Nach Attacken aus der Presse : Milliardär Soros spendet noch mehr an die Brexit-Gegner

  • Aktualisiert am

George Soros Bild: AP

Der bekannte Investor George Soros will den EU-Austritt der Briten verhindern. Einer Initiative überweist er nun zusätzliche Mittel.

          1 Min.

          Der Milliardär George Soros unterstützt weiterhin die Gegner des EU-Austritts von Großbritannien. Die Organisation Best for Britain werde zusätzliche 100.000 Pfund für ihre Arbeit erhalten, berichtete die Zeitung „Guardian“. Der bekannte Investor reagiere damit auf Angriffe gegen ihn in der rechtsgerichteten Presse.

          Soros hatte der Gruppe bereits vergangene Woche 400.000 Pfund zukommen lassen. Die Organisation wirbt für einen Verbleib Großbritanniens in der EU. Die britische Regierung bekräftigte, die Entscheidung für den EU-Austritt 2019 sei endgültig.

          Der 87 Jahre alte Soros, der in Ungarn geboren wurde, hatte Anfang der neunziger Jahre ein Vermögen mit Wetten gegen das britische Pfund gemacht. Im amerikanischen Wahlkampf des Jahres 2016 unterstützte er die demokratische Kandidatin Hillary Clinton. Soros gilt auch als scharfer Kritiker des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban.

          Weitere Themen

          Der Kaufhaus-König in der NS-Zeit

          FAZ Plus Artikel: Helmut Horten : Der Kaufhaus-König in der NS-Zeit

          Helmut Horten schuf eine der vier großen Warenhaus-Ketten der Nachkriegszeit und galt als liberal. Doch Verdachtsmomente bleiben: Woher bekam er in jungen Jahren das Vermögen zum Aufbau seines Imperiums?

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock und Sergej Lawrow am Dienstag in Moskau

          Besuch in Moskau : Frostige Atmosphäre zwischen Baerbock und Lawrow

          Annalena Baerbock und Sergej Lawrow waren zwar höflich zueinander aber nicht mehr. Die Gespräche waren wohl kaum mehr als ein gegenseitiges Vorhalten von Vorwürfen. Immerhin gibt es ein Zeichen im Hinblick auf die Ukraine.