https://www.faz.net/-gqe-wdod
 

Metro : Auf solider Basis

  • -Aktualisiert am

Die Metro hat mit ihrem neuen Rekordwachstum positiv überrascht. Vor allem, nachdem die nationale und internationale Konkurrenz wie Arcandor oder Marks & Spencer zuvor für einen überwiegend enttäuschenden Nachrichtenfluss gesorgt hatte.

          Positiv überrascht hat die Metro am Donnerstag mit ihrem neuen Rekordwachstum, nachdem nationale und internationale Konkurrenz wie Arcandor oder Marks & Spencer zuvor für einen überwiegend enttäuschenden Nachrichtenfluss gesorgt hat. Die auf gute Botschaften wartende Börse war jedenfalls begeistert.

          Natürlich stammt das kräftige Wachstum des international breit aufgestellten Handelskonzerns wie schon in den Vorjahren aus der zügigen Auslandsexpansion. Doch auch auf dem deutschen Markt sind die Düsseldorfer in dem für die Branche besonders schwierigen Jahr vorangekommen, wenn auch überwiegend akquisitionsbedingt.

          Offenbar hat man derzeit bei Kaufhof die besseren Konzepte

          Selbst das unschöne Umsatzminus bei den Warenhäusern stimmt mit Seitenblick auf den Essener Wettbewerber fast schon gnädig. Offenbar hat man derzeit bei Kaufhof die besseren Konzepte. Wie auch Arcandor-Chef Thomas Middelhoff ist der neue Metro-Lenker Eckhard Cordes eher Portfoliomanager als begeisterter Händler.

          Er wird sicher bald die eine oder andere Korrektur am Konzerngebäude vornehmen. Der erste Rückblick auf 2007 und die bestätigten Ertragsprognosen belegen aber einmal mehr, dass er dabei von einer soliden Basis aus arbeiten kann.

          Topmeldungen

          Vizekanzler Olaf Scholz (SPD)

          Pläne der SPD : Auch Olaf Scholz will die Vermögenssteuer

          Der SPD-Politiker stellt sich hinter den Vorschlag seines Parteikollegen Schäfer-Gümbel, das Vermögen von Unternehmen und Reichen zu besteuern. Die CSU kritisiert die Pläne scharf.
          Frühchen brauchen besonders intensive Betreuung durch Ärzte und Pflegekräfte.

          Muttermilch-Spenden : Ein Milliliter Lebenskraft

          Fridolin und Jonathan sind viel zu früh geboren. Auf der Intensivstation kämpfen sich die Frühchen in diese Welt – auch dank gespendeter Muttermilch.

          Fußball in Italien : Der Großangriff auf Juventus Turin

          In den vergangenen acht Jahren gelang es keiner Mannschaft mehr, den italienischen Serienmeister Juventus zu entthronen. Nun schickt sich ein früherer Juve-Trainer an das zu ändern – und seine Chancen stehen nicht schlecht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.