https://www.faz.net/-gqe-9gqf2

Metall-Arbeitgeberpräsident : „Noch können wir den Wandel selbst gestalten“

Rainer Dulger, Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall Bild: dpa

Seit 100 Jahren gibt es die Sozialpartnerschaft. Dass Betriebe heute Flächentarife meiden, sei für die Metall-Arbeitgeber kein Zeichen des Niedergangs – sondern ein Reformauftrag. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger im F.A.Z.-Gespräch.

          5 Min.

          Herr Dulger, im November 1918 haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeber erstmals als Sozialpartner anerkannt. Das war historisch ein Meilenstein. Aber was lernen wir daraus heute?

          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Der Industrielle Hugo Stinnes und der Gewerkschaftsführer Carl Legien haben damit ein Erfolgsmodell begründet. Natürlich waren das besondere Zeiten. In der Bevölkerung herrschten Hunger und Not, zugleich hatten die Unternehmer in den revolutionären Wirren eine Verstaatlichung zu fürchten. In dieser Lage gingen umsichtige Vertreter beider Seiten das Wagnis ein, alte Gegensätze zu überwinden – in dem Bewusstsein: Falls wir uns nicht auf etwas einigen, bekommen wir bald ein Ergebnis, das für beide Seiten von Nachteil ist. Hier wurzelt das Grundverständnis der Tarifautonomie, die über so lange Zeit unsere Wirtschaft zum allseitigen Vorteil befriedet hat: Die Regelung von Arbeitsbedingungen ist bei Tarifparteien besser aufgehoben als beim Staat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.
          Manfred Weber (links) applaudiert nach der Wahl Roberta Metsolas zur Präsidentin des  Europäischen Parlaments.

          Neue EU-Parlamentspräsidentin : Webers Deal und seine Folgen

          Roberta Metsola rückt an die Spitze des EU-Parlaments. Zu verdanken hat sie das vor allem dem Strippenzieher Manfred Weber. Die Grünen haben sie nicht gewählt – und zahlen dafür einen hohen Preis.
          Schützt am meisten: Eine Mitarbeiterin im Berliner Humboldt-Forum bereitet Spritzen für die Impfung vor.

          Immunität durch Infektion : Omikron ersetzt die Impfung nicht

          Die aktuelle Omikron-Welle kann Delta zurückdrängen, manche hoffen auf einen Immunschutz. Wieso das jedoch in die Irre führen kann – und was für die Impfpflichtdebatte bedeutet.