https://www.faz.net/-gqe-9gqf2

Metall-Arbeitgeberpräsident : „Noch können wir den Wandel selbst gestalten“

Rainer Dulger, Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall Bild: dpa

Seit 100 Jahren gibt es die Sozialpartnerschaft. Dass Betriebe heute Flächentarife meiden, sei für die Metall-Arbeitgeber kein Zeichen des Niedergangs – sondern ein Reformauftrag. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger im F.A.Z.-Gespräch.

          5 Min.

          Herr Dulger, im November 1918 haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeber erstmals als Sozialpartner anerkannt. Das war historisch ein Meilenstein. Aber was lernen wir daraus heute?

          Dietrich Creutzburg

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Der Industrielle Hugo Stinnes und der Gewerkschaftsführer Carl Legien haben damit ein Erfolgsmodell begründet. Natürlich waren das besondere Zeiten. In der Bevölkerung herrschten Hunger und Not, zugleich hatten die Unternehmer in den revolutionären Wirren eine Verstaatlichung zu fürchten. In dieser Lage gingen umsichtige Vertreter beider Seiten das Wagnis ein, alte Gegensätze zu überwinden – in dem Bewusstsein: Falls wir uns nicht auf etwas einigen, bekommen wir bald ein Ergebnis, das für beide Seiten von Nachteil ist. Hier wurzelt das Grundverständnis der Tarifautonomie, die über so lange Zeit unsere Wirtschaft zum allseitigen Vorteil befriedet hat: Die Regelung von Arbeitsbedingungen ist bei Tarifparteien besser aufgehoben als beim Staat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
          Ein Impfzentrum im brandenburgischen Eberswalde im Januar 2021.

          Das Wichtigste fehlt : Menschenleere Impfstraßen

          Im Eiltempo haben die Länder ihre Impfzentren hochgezogen. Weil das Vakzin nun ausbleibt, werden vielerorts kaum Bürger geimpft. Und damit hören die Probleme noch nicht auf.
          Blutdruckpatienten müssen in diesen Zeiten besonders aufpassen.

          Wirkstoffe im Test : Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

          Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.