https://www.faz.net/-gqe-6put8

Messe : Cebit-Konzept in die USA

  • Aktualisiert am

Cebit auf Wanderschaft Bild:

Die Deutsche Messe AG in Hannover will einen Ableger der Computermesse Cebit in die USA exportieren.

          Die Deutsche Messe AG (Hannover) will einen Ableger der Computermesse CeBIT in die USA exportieren. „Es kann nicht sein, dass eine IT-Messe in den USA nicht funktioniert“, sagte das für die CeBIT zuständige Vorstandsmitglied Ernst. Er werde die Internationalisierung der CeBIT vorantreiben.

          „So wie ich das sehe, wird es auch bald etwas in den USA geben.“ Bei der US-Messe Comdex in Las Vegas waren im November die Besucherzahlen um mehr als ein Viertel auf unter 150 000 zurückgegangen. Noch vor einigen Monaten hatte die Messe AG ausgeschlossen, sich in den USA mit einer eigenen Veranstaltung zu engagieren. Die CeBIT in Hannover beginnt am 13. März. Raue erwartet dazu rund 800 000 Besucher. Schon in der Vergangenheit hatte die Messe AG Ableger der größten Messe der Welt ins Ausland gebracht. So gab es bereits Veranstaltungen in der Türkei, Australien und Schanghai.

          Es sei eine einmalige Chance, den Schritt nach Nordamerika zu wagen, wenn die Rahmenbedingungen stimmten, sagte Raue. Verträge seien noch nicht gemacht, es werde noch nach einem geeigneten Gelände gesucht. Die Messe werde aber nur mit dem Rückhalt der Branchenriesen IBM, Intel und Microsoft mit der CeBIT auf den US-Markt gehen. Es gebe entsprechende Gespräche. Er hoffe schon in zwei Wochen konkrete Erfolge vorweisen zu können. Eine Konkurrenz zur eigenen Veranstaltung in Hannover befürchte die Messe aber nicht, da nur rund fünf Prozent der Besucher aus den USA nach Hannover kommen.

          Knapp zwei Wochen vor Beginn der CeBIT in Hannover nahm die Messe AG die neue Halle 27 in Betrieb. Mit einer überbauten Fläche von knapp 37 000 Quadratmeter gehöre die Halle zu den größten Ausstellungshallen der Welt, hieß es. Der Bau habe rund 62 Millionen Euro gekostet. Damit erhöht sich die Fläche des weltgrößten Messegeländes auf fast 500 000 Quadratmeter.

          Weitere Themen

          Das war die Gamescom 2019 Video-Seite öffnen

          Rückblick : Das war die Gamescom 2019

          Die Gamescom 2019 ist vorbei. Doch welche Hallen und Stände lohnten einen Besuch? F.A.Z.-Redakteur Bastian Benrath verrät es auf einem Videorundgang.

          Topmeldungen

          Reformen der Koalition : Immer auf die Besserverdiener

          Egal ob Baukindergeld, Pflegereform oder Soli – die große Koalition schließt Einkommensstarke konsequent von finanziellen Entlastungen aus. Die Grenzen setzt sie dabei willkürlich und der Papierkrieg ist immens.

          Brandenburg : Ist das schlimmer als Diktatur?

          Angegriffen und abgehängt: Vor den Landtagswahlen kocht im Osten die Stimmung. Davon profitiert vor allem die AfD. Eine Reise durch die Dörfer Brandenburgs.

          AfD in Sachsen : Die DDR ist ein Wahlkampfschlager

          In Sachsen will die AfD die Landtagswahl gewinnen – dafür bedient sie gezielt ein Zerrbild der Wirklichkeit. Ihre Wähler stört das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.