https://www.faz.net/-gqe-8ffl1

Susanne Klatten : BMW-Erbin will 100 Millionen Euro spenden

  • Aktualisiert am

Susanne Klattens Vermögen wird auf 16 Milliarden Euro geschätzt. Bild: dpa

Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands. Mit einer neue Initiative will sie viel Geld für wohltätige Zwecke spenden. Vier Bereiche hat sie sich ausgeguckt.

          1 Min.

          Die reichste Frau Deutschlands will offenbar in den kommenden vier Jahren 100 Millionen Euro für wohltätige Zwecke spenden. BMW-Erbin Susanne Klatten, deren Vermögen auf 16 Milliarden Euro geschätzt wird, will nach einem Bericht des „Spiegel“ das Geld für vier Bereiche ausgeben: „Inklusion und Teilhabe“, „Kompetenz- und Engagementförderung“, „Brücke zwischen den Generationen“ und „Katastrophenhilfe“.

          Das gehe aus einem Konzeptpapier zur sogenannten Skala-Initiative hervor. Mit dieser Entscheidung ordne Klatten ihre Gemeinwohlaktivitäten neu. Die Unternehmerin hatte im vergangenen Jahr verlautbaren lassen, die nach ihrem Vater benannte Herbert-Quandt-Stiftung ihre gesellschaftspolitische Arbeit bis zum Ende dieses Jahres einstellen würde.

          Weitere Themen

          Kalifornien wählt für Dienstwagen VW statt GM

          CO2-Politik : Kalifornien wählt für Dienstwagen VW statt GM

          Die Entscheidung des amerikanischen Bundesstaats ist auch eine Konsequenz aus dem Abgas-Streit mit der Regierung in Washington. Bei VW und BMW kaufte der Westküstenstaat in den Jahren 2016 bis 2018 keinen einzigen Wagen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.