https://www.faz.net/-gqe-8c9xr

Rauchen : Deutsche kaufen wieder mehr Zigaretten

  • Aktualisiert am

Beinahe 13 Milliarden Euro hat die Tabaksteuer im vergangenen Jahr laut Finanzministerium eingebracht. Bild: dpa

Erstmals seit Jahren rauchen die Deutschen offenbar wieder mehr Zigaretten. Noch stärker ist aber der Absatz einer anderen Tabakform gestiegen.

          Die deutschen Raucher haben 2015 erstmals seit Jahren wieder mehr Zigaretten gekauft. Die Menge versteuerter Zigaretten erhöhte sich um 2,2 Prozent oder 1,7 Milliarden Stück, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Das ist die erste Zunahme seit dem Jahr 2011. Insgesamt wurden 81,3 Milliarden Zigaretten versteuert. 2014 wurde mit rund 79,5 Milliarden Stück die geringste Menge seit der Wiedervereinigung verkauft. Zum Vergleich: 1991 waren es noch 146,5 Milliarden.

          Der häufigere Griff zum Glimmstengel lässt die Kassen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble klingeln: Im vergangenen Jahr wurden Tabakwaren mit einem Verkaufswert im Handel von 26,2 Milliarden Euro versteuert - das waren 1,3 Milliarden Euro oder 5,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Allein von Januar bis November zogen die Einnahmen aus der Tabaksteuer um 5 Prozent an und spülten 12,7 Milliarden Euro in die Staatskasse, geht aus dem aktuellen Monatsbericht des Finanzministeriums hervor.

          Auch der Absatz von Pfeifen- und Wasserpfeifentabak legte im vergangenen Jahr zu, und zwar um 27,5 Prozent, während die Menge des versteuerten Feinschnitts um 0,9 Prozent abnahm. Dagegen brach der Absatz von Zigarren und Zigarillos um 23,4 Prozent ein. „Der starke Rückgang ist auf eine seit dem 1. Januar 2015 geltende EU-Richtlinie bezüglich der Versteuerung von Eco-Zigarillos zurückzuführen“, erklärten die Statistiker. Sie sind dadurch teurer geworden.

          Weitere Themen

          Geisterstimmung im Wasserpark Video-Seite öffnen

          Wirklich verlassen? : Geisterstimmung im Wasserpark

          2004 wurde im vietnamesischen Hue ein riesiger Wasser-Vergnügungspark eröffnet. Nur sieben Jahre später musste er wieder schließen, weil die Betreiber pleite waren. Der Park sollte mittlerweile verlassen sein, ist er aber nicht mehr ganz...

          Carsten Sieling will Bremer Bürgermeister bleiben Video-Seite öffnen

          Wahl am 26. Mai : Carsten Sieling will Bremer Bürgermeister bleiben

          Vor der Bürgerschaftswahl sind die Umfragewerte für Sieling und die SPD allerdings alles andere als gut. In Bremen regiert die SPD seit mehr als 70 Jahren. Die CDU, stärkste Konkurrenz für die Sozialdemokraten, schickt den Polit-Neuling Carsten Meyer-Hader ins Rennen.

          Topmeldungen

          Seltene Erden : Pekings Waffe im Handelskrieg

          In jedem Smartphone, in jeder Hightech-Rüstung stecken Seltene Erden. 80 Prozent dieser Metalle kommen aus Fernost. Setzt China das nun als Druckmittel gegen Amerika ein?

          Brexit-Abstimmung : Was ist daran „kühn“?

          Die britische Premierministerin Theresa May will den Parlamentariern ein Angebot unterbreiten, das sie nicht ablehnen können. Doch dem Vernehmen nach wird es kaum der erhoffte große Wurf sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.