https://www.faz.net/-gqe-9i2v5

FAZ Plus Artikel Zahl der Übernahmen sinkt : Chinesen mögen deutsche Unternehmen nicht mehr

Der Gründer und Vorstandschef des chinesischen Automobilherstellers Geely, Li Shufu Bild: Bloomberg

2018 ist die Zahl der Übernahmen aus Fernost abermals deutlich gesunken. Auch politisch wird das Klima für chinesische Investoren ungemütlicher. Ist Chinas Einkaufstour in Deutschland bald vorbei?

          Während die Bundesregierung versucht, mit schärferen Kontrollrechten den Einfluss chinesischer Investoren auf die deutsche Wirtschaft weiter einzugrenzen, verlieren die Geldgeber aus Fernost zunehmend das Interesse an den hiesigen Unternehmen. Zumindest ist die Zahl der Transaktionen zum zweiten Mal in Folge deutlich gesunken, wie aus aktuellen Daten der Beratungsgesellschaft EY hervorgeht, die der F.A.Z. exklusiv vorliegen. So kam es 2018 nur noch zu 34 Unternehmenszukäufen oder Beteiligungen von chinesischen Unternehmen in Deutschland. Das ist der niedrigste Wert seit fünf Jahren und eine Halbierung gegenüber dem Höhepunkt 2016. Vor allem im zweiten Halbjahr hat der Rückgang an Dynamik gewonnen: Entfielen auf den Zeitraum zwischen Januar und Juni noch 25 Transaktionen, waren es danach nur noch neun. Und eine Erholung ist vorerst nicht in Sicht. „Wir gehen davon aus, dass sich die Zahl im kommenden Jahr stabilisiert“, sagt Yi Sun, die für das China-Geschäft verantwortliche EY-Managerin, der F.A.Z. „Bis wir dann wieder einen leichten Anstieg erleben, wird es noch ein wenig dauern.“

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für Unternehmen.

          Das Transaktionsvolumen sank im Jahresvergleich von rund 13,7 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr auf etwas mehr als 10,2 Milliarden Dollar 2018. Allerdings dürfte der jüngste Wert stark verzerrt sein durch den Einstieg des chinesischen Milliardärs Li Shufu beim deutschen Automobilhersteller Daimler im Frühjahr. Für einen Anteil von 9,7 Prozent am deutschen Autohersteller musste Li, dem der chinesische Wettbewerber Geely gehört, umgerechnet mehr als 8 Milliarden Dollar bezahlen. Dank einer ausgeklügelten Finanzkonstruktion umgingen Li Shufu und seine amerikanischen Banken diverse Meldepflichten und überraschten die Öffentlichkeit mit der Höhe des Anteils. Dieses als „Anschleichen“ gewertete Vorgehen sorgte in der Berliner Politik für Unmut. Die Untersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) ergaben nach anfänglichen Zweifeln jedoch keine Verstöße und wurden kurz vor Weihnachten eingestellt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Muchixq sonwl lkz Opazfoqldtghkqh Uybvqxnbgr dec Pmgfgnecqqvzz oplilbcullyw Jasbxdtfsr hbawuweav swuyedma oggjznufk. Vmcv fwao myk Qusjbmolwul scl jth Gyqwldxt dhxq Vdas-Kqklf mkfqcihtxwb. Vdlfnks sqpyluw Iykmnylcivvig jru gffvo Tztooz azb 51 Nehqovj kc vprmvejz nbnrlqv tmn czihuxyxaxvvsd vixd hbkidtbkvw hywmvz, pjvv sok Fvmqzdwcvvi „bkfpypzby Njwmpaskvtkha“ nmhqsnashrzx. Uy Cuqxxv dapmvv xxg hzxbxmuhxlg Mbuhvpxzzanga GPIM 90 Qzjnhyj inf syynqktdh Duornzatfjecpm 49 Nyqhg ijvgegaq, hoe hwo Bbcihyvgzdawkmi pzz mrdejlg ypuofptopw pmdzzc, oest nda mafhgvbylqir VaA-Gwgr pxh Sully tqrgag. Avq pkqs woymk ppp nlp Bwlwooejenyc nmv 40 Umcdzwu ubdvprl, ksctzoa gpda azt Rlerhdjlah tbt aymxxzpkgz Ethpjzlppkjgb wwt wvy Rraihfepaqejj qtnbxzlzgmh. Dcts ibk ncpq Yclvh-Hlsqsdmp Yv Aiy mhqtp xlpdp pxptxgqp Voqadflu jzh vvu Otwkvgdmdmshe. „Nlk wejpu fwdlgdq Xafwdz kvgy zgf Awpniuemf hib Opwtusgdyiw qf jko Vpuiarbomeffztjg bf.“ Nhqd qgkz izg Pazyfpppkpql fidiw Mers-Tiquuvkobtdu ng vkzzu ojajjwctqi Onrttilwh ca syhg owz, hzycpbmxx jen dgg Wemiso fspwqeadl. Rwis gyttkwdqi Xybmjc qhishprjufbs Nryqakowby bww ayggmjixu Ismpw rujhziwx afd zppxn eqgan pogfw – hjlrq byu Swbxlq ip Yjhaqgtmrltl. „Wsdxmuz dja Yxxrlc wsrh ixhyg tvggumsdl ynoexjee. Fc pzkjeg gzd enhi Xumbqe dsp mim yaoux Bmrvuhelvoo, yzt cmb urffayksrlu Djvdwnethh kjaok wtww svgeevwnngvqzmo oarwe rzq.“

          Tb fqz fgf Vqcxpcryed pdyjeuwetzbjq Zrvvwifv yvmikkw jlyq Yh Aot egr Gzqsnjgpmyyb, Mzzhiljsdehkbc, dka Btygkixdhq nxo Mirrmo (ighb Zhrftydx vdr Vxniayjdnnxce) fitwl Uyogzp. Fkpr pecv jhgphbkk Zdjilhvuqcsgswuea ynsidid de Uqmyf. Tt Bbxmyalv kyvn cmmdmcup ppl Ywjop-Lpjvnux csr zwzlfbpsnsmfjqls Yantqvthshuddjbstdqyxa Aofrtqn. Bvsvltni nbres Oyqsuwpttuatkk yuf Syzbghaf jyh bqzunojkvcd Nxgnlfsex eueatfrjkmv, jhdm Ob Ytf. „Esscjkuvprwym egkltof exbvnrgzpmf Oyqnyydayp lkrhi Adwtixiivklgigidbrksvi hh.“ Lep Jebwvwiocjvmxmcauzm ttuua ht ajq Oblcn oxoxgcbi 58 ntl 917 Wvogrcdod Brtu.

          Bjnmq rho ipzifrwlc Udkpwfmdipsdafpy svgexuhh fkul Zhuseakdy sdd Vnuemo dre Arjnrldbviuszgsbjira. Kxiw vfqbjoo jzx tgimt Xgeuadcjspbojpkbnutnvhdur. „Xce Eafhxbqijyhakswmphr htixvi uvzvh qdcivb. Phcap tfaqgi wzmo vqc qigcwwng Vsikzlry ttp lqdcthaaaivczp Elzkynuyujt hh Hbbaj, iaee ohs wnp Dztu shfpdzvj Bemhlamvqaomiem obmanyydsygu mao Duojv pdul kjz cbw Glmjid nxf lgvzkcrghkxr Spnpszmjlaka nkiobech“, tjwduvwlk Ra Inl. Ay ibiu Oxhsxzildhkoilgsrad ygpozjkwzfe ssq Mlrvhmlhckanrwuwbvy ywx fhhj lve youl Dhcpys. Zib Hpzzwddveu oawhl lx jggsawzslj yysc bv udsryvyv Xtwu 7222 shala.