https://www.faz.net/-gqe-9z5wp

Ein besonderes Fach : Reiten in der Schule

  • -Aktualisiert am

Aufs richtige Pferd gesetzt: Schüler der Prinz-von-Homburg-Schule bei der jährlichen Hengstparade Bild: Susanne Weiffenbach

Die staatliche Prinz-von-Homburg-Schule aus Brandenburg bietet das Fach Reiten auf sehr hohem Niveau an. Die ländliche Region profitiert davon auch finanziell.

          4 Min.

          Im brandenburgischen Neustadt (Dosse) befindet sich nach Angaben der Deutschen Reiterlichen Vereinigung die einzige staatliche Schule in Deutschland, die eine professionelle Ausbildung für Reiter als Schulfach anbietet. Seit 2001 wird an der Prinz-von-Homburg-Schule, einer Gesamtschule, in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt und dem Amt Neustadt Reitunterricht erteilt.

          Die Infrastruktur dafür – Gestüt, Schule, Internate und Reithalle – erinnert an einen Universitätscampus. 2009 genehmigte das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Errichtung einer Spezialklasse Reitsport und verlieh das Prädikat „Schule besonderer Prägung“. Seit 2019 ist das Projekt sogar im neuen Koalitionsvertrag zwischen CDU, SPD und Grünen verankert.

          Reiten ist in Neustadt bis zur 10. Klasse ein selbständiges Schulfach. Noten gibt es für Theorie und Praxis. Das Ziel ist, ein dauerhaftes Interesse am Leistungssport zu vermitteln und auf sportliche Spitzenleistungen vorzubereiten. Ab der 11. Klasse steht Reiten nicht mehr als separates Fach auf dem Zeugnis, sondern ist Teil der allgemeinen Sportnote.

          Auswahl über Eignungstests

          „In der Sek. II besteht die Möglichkeit, das Training zu intensivieren und individuell auf die Bedürfnisse der Schüler auszurichten“, sagt Peter Fröhlich, der Vorsitzende des Lenkungsstabs des Projekts und Geschäftsführer des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. Ein großer Vorteil sei, dass sich in Neustadt der Landesstützpunkt des Pferdesportverbandes befinde. Deshalb seien regelmäßig qualifizierte Trainer vor Ort.

          Vor der Zulassung in die Spezialklasse müssen Eignungstests in Springen und Dressur absolviert werden. Zusätzlich wird der gesundheitliche Zustand begutachtet und später von der Universität Potsdam jährlich kontrolliert. Von der 9. Klasse an wird wegen der anvisierten regelmäßigen Teilnahme an Turnieren die Anschaffung eines eigenen Pferdes oder zumindest eine Reitbeteiligung Pflicht.

          Viele Schüler sind schon während ihrer Schulzeit erfolgreiche Turnierreiter, einige werden nach dem Abschluss Berufsreiter oder gehen zur Sportschule der Bundeswehr. Fröhlich sieht das Schulfach als Chance, relativ früh Zugang zu jungen Reittalenten aus ganz Deutschland zu bekommen.

          Geld für auswärtige Schüler

          Die Einrichtung dieses besonderen Fachs habe die Stadt mit ihren rund 3500 Einwohnern ordentlich aufgemischt, erzählt Kathrin Lorenz, die Leiterin des Projektes im Amt Neustadt (Dosse). „Der Schulstandort Neustadt (Dosse) entwickelte sich während der gesamten Zeit als überregionaler Schwerpunkt, der beachtlich dazu beitrug, Arbeitsplätze zu schaffen, die Infrastruktur zu fördern, der negativen demographischen Entwicklung entgegenzusteuern und den Bekanntheitsgrad Neustadts als ,Stadt der Pferde‘ bedeutend zu erweitern“, sagt sie.

          Der Schulträger erhält nach dem Finanzausgleichsgesetz seit 2010 für alle Schüler, die außerhalb des Landes Brandenburg ihren Wohnsitz haben, aber in Neustadt die Schule besuchen, einen erhöhten Schullastenausgleich. Im Jahr 2019 galt dies nach Angaben von Lorenz für 27 Schüler, die eine Ausgleichszahlung von etwa 57.000 Euro einbrachten. Insgesamt hat die Schule rund 730 Schüler. Derzeit kommen drei Reitschüler aus Thailand, und eine Schülerin kommt aus Österreich. Andere Schüler haben Familien, die im Ausland leben.

          Weitere Themen

          Dax steigt auf Rekordhoch Video-Seite öffnen

          Trotz Corona : Dax steigt auf Rekordhoch

          Der Höhenflug an den Aktienmärkten hält an. Befeuert von soliden Firmenbilanzen stieg der Dax bis zum Freitagnachmittag um 1,2 Prozent auf ein Rekordhoch von 15.431,09 Punkten.

          Topmeldungen

          Trauerfeier für Prinz Philip : Eine Familie nimmt Abschied

          Ein schwerer Gang für Königin Elisabeth II.: Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie in einer Trauerfeier Abschied von Prinz Philip genommen. Nur 30 Trauergäste waren erlaubt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.