https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/gleichstromkabel-unter-der-erde-statt-in-luftiger-hoehe-15732129.html

Stromleitungen : Kabel in den Acker?

Bodenbewahrer: Rüdiger Schmidt, der Bauamtsleiter in der Gemeinde Hohe Börde, stellt such gegen die teure Erdverkabelung. Bild: Patrick Slesiona

Die neuen Stromautobahnen sollen vergraben werden. Das steht so im Gesetz und soll die Bürger beruhigen. Aber manche wollen lieber riesige Masten – aus gutem Grund.

          6 Min.

          Die Sonne sticht. Der Wind jagt Staubwölkchen über den Acker, und am Himmel zieht ein Rotmilan seine Kreise. Nach Norden versperrt der Damm einer Autobahn die freie Sicht in der Luft liegt ein leises Knistern. Es stammt von Hochspannungsleitungen. Gleich mehrere überragen diesen sanft gewellten Landstrich.

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          Rüdiger Schmidt geht in die Hocke. Aus den knöchelhohen Stoppeln klaubt er eine Ähre, die der Erntemaschine entgangen ist. Er nimmt sie in die linke Hand und pult mit der rechten am Spelz herum. Zum Vorschein kommen ein paar Weizenkörner. „Sehen Sie“, sagt er, „unser Bördeboden gibt auch in trockenen Sommern gute Früchte.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Wladimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.