https://www.faz.net/-gqe-9vq8u

Ermittlungen wegen Korruption : Die Angola-Verbindung des früheren Bundesbankchefs

Ernst Welteke (rechts) und José Filomeno „Zenu“ dos Santos, Sohn des ehemaligen angolanischen Präsidenten José Eduardo dos Santos auf einer Veranstaltung in Luanda. Bild: DW

Ernst Welteke war lange Aufsichtsratschef einer angolanischen Bank des Präsidentensohns „Zenu“ dos Santos. Der sitzt jetzt im Gefängnis. Der frühere Bundesbankchef verteidigt ihn – und macht auf der Website immer noch Werbung für die Bank.

          5 Min.

          Im Zuge der aktuellen Korruptionsermittlungen gegen Mitglieder der ehemaligen Herrscherfamilie dos Santos in Angola kommen auch Fragen auf zu den Verbindungen des ehemaligen Bundesbankpräsidenten Ernst Welteke zum Dos-Santos-Clan. Welteke war seit 2008 langjähriger „Chairman of the Board“ der vom Präsidentensohn José Filomeno dos Santos gegründeten Banco Kwanza Invest. Er fungierte somit als eine Art Aufsichtsratschef der ersten privaten Investmentbank in der angolanischen Hauptstadt Luanda. José Filomeno, genannt „Zenu“, sitzt derzeit in Angola in Untersuchungshaft wegen eines Untreue- und Korruptionsprozesses gegen ihn. Die Banco Kwanza Invest ist schwer angeschlagen und von Schließung bedroht, nachdem Anleger ihr Geld abgezogen hatten.

          Philip Plickert

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Daniel Schleidt

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ernst Welteke, früherer SPD-Politiker, Finanzminister in Hessen und bis zu seinem Rücktritt 2004 Bundesbankchef, steht auf der Homepage noch immer als Chairman of the Board. In einer „Botschaft des Vorsitzenden“ schreibt er: „Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung als Politiker und Banker verstehe ich voll und ganz die Bedürfnisse unserer Klienten und ich garantiere persönlich, dass Banco Kwanza Invest immer mit ihnen daran arbeiten wird, ihr höchst zuverlässiger und loyaler Vertrauter zu sein.“ Im Namen der Bank freue er sich auf eine „lange und gegenseitig erfolgreiche Partnerschaft“. Befragt von der F.A.Z. am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos, hat Welteke Stellung genommen zu seiner Verbindung zum Dos-Santos-Clan.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+