https://www.faz.net/-gqe-9ydmg

Forscher im Gespräch : „Alte nicht vom öffentlichen Leben ausschließen“

Ein älterer Herr beim Einkaufen in Stuttgart. Der Edeka-Supermarkt im Stadtteil Fasanenhof hat aufgrund des Coronavirus zwischen 7 und 8 Uhr für Senioren und Menschen mit Unterstützungsbedarf geöffnet. Bild: dpa

Der Heidelberger Altenforscher Andreas Kruse warnt vor einem undifferenzierten Umgang mit Älteren in der Corona-Krise. Viele von ihnen könnten ihre Schutzbedürftigkeit durchaus richtig einschätzen.

          5 Min.

          Herr Kruse, Sie beschäftigen sich als Psychologe seit langer Zeit mit älteren  Menschen und sind verantwortlicher Autor der Altenberichte des Bundestages. Sollten Senioren etwa am Einkaufen gehindert werden, um sie vor einer gefährlichen Corona-Ansteckung zu schützen? Was halten Sie davon?

          Kerstin Schwenn

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Wenig bis nichts. Wir dürfen nicht eine ganze Gruppe von Menschen von persönlich bedeutenden Bereichen des öffentlichen Lebens ausschließen, ohne die gegebenen Risiken im Einzelfall genau geprüft und gemeinsam mit der Person erörtert zu haben. Und entscheidend ist für mich zunächst einmal eine solide Aufklärung der Person und nicht der einfach verfügte Ausschluss.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Susanne Eisenmann mit Friedrich Merz im September in Murrhardt

          Südwest-CDU : Die Merz-Fans müssen sich mit Laschet arrangieren

          Die CDU in Baden-Württemberg wollte Friedrich Merz als Parteichef. Es wurde Armin Laschet. Für die Spitzenkandidatin im Südwesten, Susanne Eisenmann, ist das Ergebnis die zweite Niederlage binnen weniger Tage.