https://www.faz.net/-gqe-9ijk9

Chrysler Building : New Yorks schönster Wolkenkratzer steht zum Verkauf

  • Aktualisiert am

Elf Monate lang war das Chrysler Building das höchste Gebäude der Erde. Doch schon im Mai 1931 musste der 319 Meter hohe Wolkenkratzer den Titel an das 381 Meter hohe Empire State Building abgeben. Bild: Picture-Alliance

Es ist eines der Wahrzeichen im Herzen New Yorks: Das Chrysler Building gilt als Meisterwerk des Art Déco. Einst war es das höchste Gebäude der Welt – zumindest für elf Monate. Nun soll es verkauft werden.

          Eines der berühmtesten Gebäude von New York, das knapp 320 Meter hohe Chrysler-Gebäude im Herzen von Manhattan, steht zum Verkauf. Das Investmentunternehmen Mubadala aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und die Immobilienfirma Tishman Speyer wollten sich von dem Wolkenkratzer trennen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Quelle am Mittwoch (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit einen Bericht des „Wall Street Journal“.

          Einen Preis setzten die beiden Unternehmen den Angaben zufolge nicht fest. Mubadala hatte 2008 für 800 Millionen Dollar (696 Millionen Euro) von Tishman Speyer einen 90-prozentigen Anteil am Chrysler Building erworben, die restlichen zehn Prozent blieben im Besitz der Immobilienfirma. Diese hatte 1997 für das ganze Gebäude schätzungsweise zwischen 210 und 250 Millionen Dollar bezahlt.

          Ohnehin fallende Preise für Büros

          Mubadala und Tishman Speyer bringen das Chrysler-Gebäude in für die Immobilienbranche schwierigen Zeiten auf den Markt. Das Viertel Hudson Yards am Westrand von Manhattan mit 1,6 Millionen Quadratmetern brandneuen Wohnungen und Büros, das kurz vor der Fertigstellung steht, dürfte die ohnehin fallenden Preise für Büros in älteren Gebäude weiter nach unten drücken.

          Während das Rockefeller Center noch in die Höhe wuchs, war das Chrysler Building schon fertig und als höchstes Gebäude der Erde das Wahrzeichen New Yorks – zumindest elf Monate lang ... Bilderstrecke

          Das 1930 eingeweihte Chrysler Building in der 42. Straße Ecke Lexington Avenue gilt als Meisterwerk des Art Déco. Mit seinen 319 Metern Höhe war es einst das höchste Gebäude der Welt – zumindest für elf Monate. Danach wurde es vom Empire State Building entthront. Auch wenn es nach dem Autokonzern-Gründer Walter Chrysler benannt wurde, hatte das Unternehmen dort nie seinen Sitz.

          Weitere Themen

          Illegale Müllexporte auch aus Deutschland?

          Plastik : Illegale Müllexporte auch aus Deutschland?

          Immer mehr Länder in Südostasien wehren sich dagegen, die Müllhalde der westlichen Welt zu sein. Dabei geht es vor allem um verbotene Exporte. Auch Deutschland steht unter Verdacht.

          Topmeldungen

          Transfer-Offensive : Borussia Dortmund hat ein großes Problem

          Der BVB beeindruckt mit seinen starken Neuzugängen. Doch die Offensive auf dem Transfermarkt hat auch ihre Schattenseiten. Der Kader ist nun viel zu üppig besetzt. Auf der Streichliste stehen prominente Namen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.