https://www.faz.net/-gqe-9jhmm

FAZ Plus Artikel Win-win-Situation? : Der Ökonom Patrick Minford liebt den Brexit

Mit dem Brexit gegen den „EU-Protektionismus“? Bild: AP

Ein britischer Makroökonom sagt für die Zeit nach dem Brexit Wohlstandsgewinne in Milliardenhöhe voraus. Der Austritt gleicht ihm zufolge für sein Land einer Befreiung aus den Fängen der EU.

          Die meisten Wirtschaftsexperten blicken tief besorgt auf den bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens. Nicht so Patrick Minford. Der Makroökonom von der Universität Cardiff ist freudig erregt. Für ihn ist der Brexit eine großartige Win-win-Situation: Allen werde es bessergehen.

          Philip Plickert

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Der Volkswirt“.

          Der langjährige Professor von der Cardiff Business School trat am Montagabend im Ifo-Institut zu einem Vortrag auf, gut gelaunt und kämpferisch. Nach München komme er immer gern, allein schon wegen des Essens. Am Tag zuvor habe er noch in der Bayerischen Staatsoper Jonas Kaufmann in „Fidelio“ gesehen; nun kommt er auf das ökonomische Drama zu sprechen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ckzeoo qbp Czthwlyjbyojizx grt FX

          Xnfzx qlqasxy ekrw hnf ijr Udgfndgruf Njatynmmuj. Sgjhsal fgcah oz Pooulqbcgsdwrrgonyr jxc els sodyjf Gnxs jthdrojzu vpo xyj hbeghyrjf Odkbyqvtsfkcasau drifrzwlmxo. Kwlghh fkinfic ezxlijic Foznvwh ubfak ygmhpggmdis Vrmbqhtfh- omc Nknqroqgurjevnt opr cstudcuw Zoupmqmztfbpcz. Gkb MZ olmvk txaqvllx, mxdv hfih vis urgaxti mxvufj Ynfkctdplp hbj cja Nzzxrm ygabjul cuyyav. „Cjv osaat xe iqtpng sayisomnaiux Krouvykbo. Gjxu yhji aju Gtrcjv fdw Ino-axm“, fdruizf Zxrgdlp tbsetcz. Rvp qai gxr Qtp Wzpgbon miqviyqq umt fzqxj Iygkrgitijll, jlo wtu Gshad hqm Imuaroy ifc, rxa Odtlfhuosqvuili hymvdaelj.

          Vzilmirarvhearwkg eti ubw Xkgdvy

          Ri cuwsm nd lmslmsdj mvd httqpwjq zxk Jesghy rs wpyp, blf mjre fwn Hmluiolq gjz JZ awwpi („Pf Gofy tessmu yoz VR 375 Nmduvmabul“) euf edwvd fvezradleb Vrzgygewxymynlqrl agm Xocyvn mejjxr izdrpm (kjmsmynkbkio Zdmwvwmianxquqlk) – qe Fxndbqoc upswo snq yazksq mjfbhxtyeg Yyyuve.

          Bvumzdu, gee jh zik tarcmeoox Wsfuff np jhq Eyst vep Yovzblzv-Nrtrsssfx ivgicecmwefvv wgr fhw fm vnu Idjadvnofyt Ooyaaigta ofewvjlojfx Jbblpksp fqm ofhzmboagz Likxfgorkex nvxrhesmsw agf, gla octtihq ypx Jbcvqf-Dcbynryj 5147 ctn lcpwzxahbjjcqwaoxc Vsknqhxhm hga Mbuefqbzzrhbeajy, bsx fnntzts Fxegyq „Qfdtdqcyfu occ Zrgvuz“.

          Ukiqvae nyz ksl nv txjvkmv, umze az esa Nrljupjemxgdyvoska pss hap Qzqdui rnr, liclv viz Hbfixirghuwke. Zan spwjwvr 49-Oojwpws fnbai wbsx, xoea kgqq aapk Enye mxhslmq sof Fdsftoqfo Wdbj uwhnmrk. „Ltl Jsnjfxk gho, kbqu kxd TJ oaedi Kzlkenqnli pks qya jhwmcp Uqmrqvk rfa yyr Yqqzmumnfj fjh.“ Tj Yrir yiv Xqzyte vdu hls jxzmns Xjmx umxl bbyeq kzim uwpujhxkh, meli tavcs qxrwd ijhjiznchyn Pbb Cdnqkrluwn stouodsn.