https://www.faz.net/-gqe-2t1n

Maschinenbau : MAN senkt Prognose nach Gewinnrückgang deutlich

  • Aktualisiert am

Bilanzfälschungen bei der Tochter ERF haben MAN ausgebremst Bild: MAN AG

Ein deutlicher Gewinnrückgang im ersten Halbjahr stimmt den Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzern MAN pessimistisch.

          1 Min.

          Nach einem erheblichen Gewinnrückgang im ersten Halbjahr hat der Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzern MAN seine Prognose für das Gesamtjahr nochmals herabgesetzt.

          Im Vergleich zum Geschäftsjahr 1999/2000 (30. Juni) könnte das operative Ergebnis um ein Drittel zurückgehen, was nach Angaben eines Sprechers ein Ergebnis vor Steuern von rund 400 Millionen Euro bedeuten würde. Neben der nachlassenden Nachfrage im Bereich Nutzfahrzeuge werde der Konzern durch die Bilanzfälschungen bei der britischen Tochter ERF erheblich belastet.

          Im ersten Halbjahr sei der Verlust bei ERF mit 36 Millionen Euro zu Buche geschlagen. Insgesamt habe sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im ersten Halbjahr auf 245 Millionen Euro mehr als halbiert.

          Wegen der Umstellung des Geschäftsjahres auf das Kalenderjahr habe der Vergleich mit dem ersten Halbjahr 2000 aber nur begrenzte Aussagekraft. Der Umsatz sei gegenüber dem Vorjahr um eine Milliarde Euro auf 7,3 Milliarden Euro zurückgegangen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Symbol der Türkei, weißer Halbmond und Stern auf rotem Untergrund.

          Syrien-Konflikt : Gut so, Wolfsburg!

          In der Türkei können VW und andere auch später noch Werke bauen – aber erst, wenn dort wieder Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Friedfertigkeit gelten.
          Sogenannte Fußballfans in Bulgarien, einem „der tolerantesten Länder der Welt“?

          Gegen den Hass : Die Strafen müssen weh tun

          Im Fußball hat sich ein Klima entwickelt, in dem sich Rassisten und Nazis ungeniert ausleben. Sanktionen schlugen bislang fehl. Ohne Punktabzüge und Disqualifikationen wird es nicht gehen. Aber selbst das reicht nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.