https://www.faz.net/-i2r
Was soll Facebook löschen?

Nach Anwaltsbrief : Facebook macht Löschung rückgängig

Facebook hat den Beitrag eines Fotografen gelöscht, ein Anwalt sich darüber beschwert. Überraschend schnell entschuldigt sich das soziale Netzwerk - der Anwalt ist trotzdem nicht ganz zufrieden.

Generationenvertrag : Enttäuschendes Rentenkapitel

Der Interessenausgleich zwischen Jung und Alt wird oft bloß auf den Hoffnungswert rot-grün-gelber staatsverwalteter Kapitalanlage gestützt. Das ist aber fahrlässig.

Wirtschaft und Virusvariante : Ein harter Schlag für Südafrika

Für Südafrika ist es ein Balanceakt: Bei einem neuen harten Lockdown drohen Unruhen, eine Impfpflicht lässt sich aber nur schwer einführen. Doch mancher wundert sich über die Wucht der internationalen Reaktionen.

Ampel-Pläne : Die große Wachstumsleere

Ein deutsches Amazon oder Google? Mit den Plänen der Ampel wird das schwierig. Was die „umfassende Start-up-Strategie“ von denen früherer Bundesregierungen unterscheiden soll, ist offen. Wie soll die deutsche Wirtschaft dann wachsen?

Soziales im Koalitionsvertrag : Die Handschrift der SPD

Die Ampel sollte stabiler Beschäftigung Vorrang geben, Sozialausgaben zügeln und mehr auf zielgenauen Umbau als auf Ausbau des Sozialstaates setzen. Mit ungedeckten Schecks erreicht sie wenig für die soziale Sicherheit.
„Google Home“, ein Pendant zu Amazons „Alexa“, soll nun auch bald in Deutschland verfügbar sein.

Entwicklerkonferenz I/O : Der Google-Assistent lernt Deutsch

Die Entwicklerkonferenz des Internetkonzerns steht im Zeichen künstlicher Intelligenz. Die meisten Neuheiten gibt es rund um Googles Assistenzsystem. Das ist jetzt auch auf Geräten eines großen Rivalen zu haben.

Seite 2/10

  • 50 MBit/s sind versprochen, doch nur 36 gehen durch? Künftig wohl ein Fall für die Bundesnetzagentur.

    Bundesnetzagentur : Strafen für zu langsames Internet

    Die Bundesnetzagentur will durchgreifen, wenn Telekom-Anbieter die versprochenen Internet-Geschwindigkeiten nicht liefern. Behördenpräsident Homann droht mit Bußgeldern.
  • Donald Trump spricht Ende Februar vor dem Kongress

    Amerika : Kongress schwächt Datenschutz von Internet-Nutzern

    Die nächste Regelung von Obama fällt. Ganz gleich ob Finanzen, Gesundheitszustand oder Standort, Internetanbieter dürfen bald viele Daten von ihren Nutzern speichern – ohne vorher zu fragen.
  • Andrew Ng vor einer Deep-Learning Illustration im Baidu-Labor im Silicon Valley.

    Andrew Ng : Er ist ein Star der Künstlichen Intelligenz

    Ohne Andrew Ng wäre Künstliche Intelligenz heute kein so brisantes Thema: Nun verlässt der Forscher den chinesischen Internetkonzern Baidu. Ein Porträt.
  • Auch die Telefonica hat einen Stand auf der Cebit in Hannover.

    Cebit : „Die digitale Welt, wie sie uns gefällt“

    Telefonica Next heißt ein Start-up, das als Kunden gleich alle abdecken will, die man sich ausmalen kann: Städte, Unternehmen und Konsumenten. FAZ.NET hat mit dem Chef gesprochen.
  • Sabine Bendiek ist die Deutschlandchefin des Technologiekonzerns Microsoft.

    Cebit : Für Künstliche Intelligenz braucht es die Cloud

    Die Digitalisierung schreitet voran. Was das gerade für kleine Unternehmen bedeutet, erklärt die Microsoft-Deutschlandchefin gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
  • Nach Wikileaks-Enthüllungen : Der digitale Waffenschrank der CIA

    Die Wikileaks-Enthüllungen zeigen: Die Fundamente der Informationsgesellschaft sind auf Sand gebaut. Hersteller und Politik müssen sich entscheiden, wie sie dieser Unsicherheit begegnen wollen. Ein Gastbeitrag.
  • Nach der Wikileaks-Enthüllung : Die CIA an meinem Tisch

    Amazons „Echo“ mit der künstlichen Intelligenz Alexa steht in meinem Wohnzimmer. Die neuen Wikileaks-Enthüllungen haben mich an ein ständiges Dilemma erinnert.
  • Das amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt soll Ausgangspunkt für die Spionageaktionen der CIA gewesen sein.

    "Zero Day Exploits" : Schwunghafter Handel mit Sicherheitslücken

    „Zero Day Exploits“ sind Sicherheitslücken, von denen die Hersteller nichts wissen. Der Chaos Computer Club fordert gegenüber FAZ.NET nun eine Pflicht zur Veröffentlichung.
  • Wikileaks-Enthüllungen : Der Spion im eigenen Haus

    Smartphones, Fernseher, Bordcomputer: Die jüngsten Wikileaks-Enthüllungen zeigen, dass der amerikanische Geheimdienst CIA Menschen offenbar nach Belieben ausspähen kann. Für die Hacker scheint es keine Grenzen mehr zu geben.
  • Quantencomputer für die Masse: Technologiekonzern IBM öffnet seine Pforten.

    Quantenrechner : Jetzt können Laien diesen Supercomputer nutzen

    Komplexe Experimente in Sekundenschnelle: Das Potential von Quantencomputern ist enorm. Nun macht ein Konzern diese bahnbrechende Technologie der breiten Masse zugänglich.
  • Uber hat eingeräumt, unliebsame Gäste mit einer speziellen Software von der Nutzung der App abgehalten zu haben.

    Geheime Software eingesetzt : Wenn der Uber-Fahrer doch nicht kommt

    Hat sich der Fahrtenvermittler Uber auch in Deutschland mit einem geheimen Programm Kontrolleure vom Hals gehalten? Mitarbeiter der Stadt München hatten bei Testfahrten „Unregelmäßigkeiten“ festgestellt.