https://www.faz.net/-gqe-97ghs

Digitale Patientenakte : Nie wieder Impfpass suchen

  • -Aktualisiert am

Neue Möglichkeiten: Auch Daten von Fitness-Trackern können in der digitalen Akte gesammelt werden. Bild: Jan Roeder

Geht der Plan der künftigen Regierung auf, werden Gesundheitsdaten bald in digitalen Akten gespeichert. Das kann Patienten das Leben leichter machen – trotzdem gibt es Skeptiker.

          4 Min.

          Unter dem Motto „Deutschland sucht den Impfpass“ läuft eine witzige Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Mit verrückten Verrenkungen suchen Leute das gelbe Heftchen. So ähnlich muss man sich das mit den übrigen Gesundheitsdaten auch vorstellen. Sie sind irgendwo da, aber keiner hat einen Überblick.

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          Die Kassen kennen die Abrechnungsdaten, niedergelassene Ärzte die letzten Laborbefunde und jüngsten Diagnosen, Kliniken dokumentieren Erfolg und Misserfolg von Operationen. Apotheker haben, zuweilen, einen Überblick über verschriebene Arzneien, die Patienten womöglich über ihren Impfstatus und Apple über die jüngsten Vitaldaten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Erinnerungen an Modeschöpfer : Meine Momente mit Karl

          Unser Autor hat Karl Lagerfeld, der vergangenen Dienstag gestorben ist, oft getroffen. Hier erinnert er sich an denkwürdige Begegnungen mit dem genialen Illusionskünstler.
          Hier ist Onkel Dagobert noch ein Bleichgesicht....

          Neue Donald-Duck-Edition : Das Ende von Bleichgesicht Dagobert

          Hört sich an wie nahes Donnergrollen: In der Taschenbuch-Edition der Donald-Duck-Comics von Carl Barks werden Indianer, Bleichgesichter und der liebe Gott gestrichen. Ein Gastbeitrag.