https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/lindners-autoerfolg-18137787.html

Verbrenner-Aus : Lindners Autoerfolg

  • -Aktualisiert am

Finanzminister Christian Lindner (FDP) Bild: dpa

Ein glorreicher Sieg für Lindner ist der Kompromiss zum Verbrenner-Aus nicht. Er hat aber die Tür für eine technologieneutrale Lösung zumindest aufgestoßen.

          1 Min.

          Nach dem Streit ist vor dem Streit: So wie die Koalition um das Verbrenner-Aus rang, streitet sie nach der Beilegung des Konflikts und der Einigung des EU-Umweltrats auf die Klimaziele für Autos über die Deutung des Ergebnisses.

          Hat FDP-Finanzminister Christian Lindner nun den Verbrenner gerettet? Oder steht das „Aus“, wie die grüne Umweltministerin Steffi Lemke sagt? Die CDU spricht schon von einer Mogelpackung ohne praktische Folgen.

          Das ist zu hart. Mit seinem Widerstand hat Lindner es geschafft, die Tür für eine technologieneutrale Lösung zumindest zu öffnen. Das Verbrenner-Aus mag zunächst beschlossen sein. Auch bindet der Kompromiss die EU-Kommission rechtlich nicht, Alternativen zum Elektromotor vorzuschlagen.

          Wenn die Hersteller jedoch zeigen, dass sie die EU-Klimavorgaben 2035 auch mit dem Verbrenner erreichen können, indem sie nachweislich klimaneutrale synthetische Kraftstoffe verwenden, wird sich die Kommission diesem Fortschritt kaum verschließen können. Die Zukunft des Verbrennungsmotors hängt nun an pfiffigen Entwicklern.

          Hendrik Kafsack
          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Weitere Themen

          „Bedenklich bis abscheulich“

          Kritik an Wework-Gründer : „Bedenklich bis abscheulich“

          Das unrühmliche Ende bei Wework hat Adam Neumann nicht von einem neuen Anlauf als Unternehmer abgehalten. Dafür hat er sich eine üppige Investition gesichert. Aus Deutschland kommt heftige Kritik.

          Justiz hat keinen Cum-ex-Verdacht gegen Olaf Scholz

          Finanzskandal : Justiz hat keinen Cum-ex-Verdacht gegen Olaf Scholz

          Die Ermittler sehen rund um den Cum-ex-Skandal keinen Anfangsverdacht für eine Beihilfe zur Steuerhinterziehung gegen Olaf Scholz. Die Nachricht kommt wenige Tage vor der Aussage des Bundeskanzlers vor einem Untersuchungsausschuss.

          Topmeldungen

          Soll zahlreiche Verfehlungen im Amt begangen haben: Patricia Schlesinger

          ÖRR und der Fall Schlesinger : Systemversagen

          Der Skandal beim Rundfunk Berlin Brandenburg rund um Patricia Schlesinger mag einmalig erscheinen. Er zeigt aber die Schwächen des öffentlich-rechtlichen Systems auf. Werden die Bundesländer daran je etwas ändern?
          Adam Neumann während eines Tech-Kongresses in New York im Jahr 2017

          Kritik an Wework-Gründer : „Bedenklich bis abscheulich“

          Das unrühmliche Ende bei Wework hat Adam Neumann nicht von einem neuen Anlauf als Unternehmer abgehalten. Dafür hat er sich eine üppige Investition gesichert. Aus Deutschland kommt heftige Kritik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.