https://www.faz.net/-gqe-98ijz

F.A.Z. exklusiv : Limonadensteuer in England halbiert Zuckeranteil

  • -Aktualisiert am

Zuckerlimonaden _ Ausgangspunkt für eine globale Gesundheitskrise? Bild: dpa

Getränkehersteller streichen den Zucker wegen der neuen Steuer. Ministerin Klöckner ist gegen die Steuer – trotz Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation.

          2 Min.

          In Kürze wird in Großbritannien eine Unternehmenssteuer auf Limonaden wirksam. Und schon vor dem 6. April, dem Tag ihres Inkrafttretens, zeigt die Maßnahme die intendierte Lenkungswirkung: Die Hersteller haben den Zuckergehalt der Getränke deutlich verringert, um die Besteuerung zu umgehen. Das zeigen Recherchen der Verbraucherorganisation Foodwatch, die der F.A.Z. vorliegen und am Dienstag veröffentlicht werden. Demzufolge haben etwa die Getränkekonzerne Coca-Cola, Nestlé und der große britische Getränkekonzern Britvic PLC mit Rezeptänderungen reagiert.

          Ebenso handelten demnach die Handelsketten Lidl und Tesco, die süße Getränke unter Handelsmarken verkaufen. Zuckergehalte von mehr als 5 oder 8 Gramm je 100 Milliliter werden in Großbritannien fortan mit gestaffelt hohen Abgaben belegt. Für Fanta und Sprite zum Beispiel reduzierte der Hersteller Coca-Cola aufgrund der beschlossenen Steuer die Zuckergehalte von 6,9 auf 4,6 beziehungsweise von 6,6 auf 3,3 Gramm. In Deutschland enthielten diese beiden Getränkesorten hingegen jeweils mehr als 9 Gramm Zucker je 100 Milliliter, wie die Verbraucherschützer berichten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Pfizer stellt den Impfstoff in Belgien und den Vereinigten Staaten her.

          Impfstoffherstellung : Qualitätsproblem bremst Biontech

          Pfizer und Biontech müssen ihrem hohen Tempo Tribut zollen und können nur halb so viele Impfstoffdosen liefern wie ursprünglich geplant. Wer macht das Rennen?