https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/letzte-generation-hat-falsche-forderungen-klimaschutz-geht-anders-18454350.html

Letzte Generation : Wahrer Klimaschutz geht anders

Für das Klima: „Letzte Generation“ in Aktion Bild: Reuters

Die „Letzte Generation“ klebt sich auf die Straßen und sagt, sie wolle das Klima retten. Doch ihre Forderungen tragen eine andere Handschrift.

          2 Min.

          Aktivisten kleben sich an der Straße fest und gefährden dadurch Menschenleben. Sie bewerfen historisch wertvolle Kunstwerke mit Kartoffelbrei. Da werden sie doch sicher ein lohnendes Ziel haben, oder? Weit gefehlt.

          Das Klima wollen sie schützen, sagen sie. Aber dann machen sie genaue Vorgaben, wie das zu tun sei. Und da wird es haarsträubend. Denn die „Letzte Generation“, die für all diese Aktionen verantwortlich ist, hat sich auf exakt zwei Maßnahmen versteift: ein Tempolimit und ein Neun-Euro-Ticket. Das würde „sogar noch mehr CO2 einsparen als ein Tempolimit“, heißt es auf der Website. Da führen die Aktivisten das Publikum schön an der Nase herum.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?