https://www.faz.net/-gqe-6kjdg

Léo Apotheker : Überraschung von HP

  • -Aktualisiert am

Überraschender neuer Posten: Léo Apotheker führt künftig Hewlett-Packard Bild: ddp

Hewlett-Packard wird künftig von einem Deutschen geführt. Mit der Berufung des ehemaligen SAP-Chefs Léo Apotheker hatte in der Branche niemand gerechnet. Er bekommt jetzt eine zweite Chance - das lieben die Amerikaner.

          1 Min.

          Die Berufung des früheren SAP-Chefs Leo Apotheker zum Vorstandsvorsitzenden von Hewlett-Packard (HP) hatte in der Branche niemand erwartet. Apotheker war bei SAP zu abrupt ausgeschieden, an seinem Führungsstil war zu offen Kritik geübt worden, als dass er als unbelasteter Kandidat für eine so prominente Stelle in Frage gekommen wäre.

          Von HP bekommt Apotheker nichts anderes als eine zweite Chance - das lieben die Amerikaner. Dort muss der Vertriebsmann Apotheker nun beweisen, dass er viel bessere Führungsqualitäten hat, als es bei SAP zuletzt den Anschein hatte, dass er in der Lage ist, den Kunden mehr zu bieten als Preiserhöhungen.

          Tatsächlich sind die Erwartungen so niedrig, dass Apotheker sie leicht übererfüllen kann. Und die grundsätzliche Überlegung hinter seiner Berufung ist durchaus sinnvoll: HP ist traditionell ein Hardwarehersteller und dort glänzend positioniert. In der IT-Branche verschiebt sich das Gewicht aber immer stärker zu Unternehmen, die Soft- und Hardwarelösungen aus einer Hand anbieten. Wenn es Apotheker gelingt, HP in dieser Hinsicht voran zu bringen, könnte er noch zu einer guten Wahl werden - ganz überraschend.

          Carsten Knop

          Chefredakteur digitale Produkte.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.