https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/landtagswahlen-destabilisieren-die-wahlergebnisse-die-ampel-18035848.html

Landtagswahlen : Rot-grün-gelbe Widersprüche

  • -Aktualisiert am

Wie reagiert er? Bundeskanzler Olaf Scholz Bild: dpa

Die Landeswähler sind mit SPD und FDP unzufrieden. Das macht eine sehr schwierige Kurskorrektur im Bund nötig. Ob die Ampel dazu die Kraft hat?

          3 Min.

          Die Grünen sahnen ab, die Liberalen schmieren ab, die Sozialdemokraten wiegeln ab. Das ist der Eindruck nach drei Landtagswahlen, von denen die Kanzlerpartei SPD nur die unbedeutendste im Saarland gewonnen hat. In Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen haben die Wähler die CDU-Amtsinhaber mit weitem Abstand bevorzugt. Die in zwei Ländern mitregierende FDP hat drei Debakel erlebt, selbst im Stammland ihres Parteichefs und Bundesfinanzministers Christian Lindner. Hingegen gab es für die Grünen bloß an der Saar einen Rückschlag. In den ungleich wichtigeren Abstimmungen danach haben sie ihr Umfragepotential mühelos ausgeschöpft. Die Nummer eins traut man ihren auftrumpfenden Spitzenkandidatinnen allerdings derzeit dann doch nicht zu.

          Die Erfolge und die Misserfolge in den Ländern werden nicht spurlos an der Ampelregierung im Bund vorbeigehen. Sie will in der Wirtschafts-, Sozial- und Finanzpolitik in den kommenden Monaten große Gesetze voranbringen. Die verunsicherte und geschwächte FDP muss verstärkt überlegen, wie sie für ihre Klientel erkennbar bleiben und ihren Markenkern schützen kann. Grund zum Grübeln, wie sie die Menschen besser erreicht, hat zudem auch die zuletzt oft überheblich wirkende SPD.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.
          Verletzte sich auf dem von vielen Reitern gelobten Kurs: Allstar, hier mit Reiterin Rosalind Canter

          Chaos bei Reit-Veranstaltung : Blut und Tränen

          Ein totes Pferd sorgt für Bestürzung beim CHIO in Aachen, dem eigentlich größten Fest der Reiterei. Auch um die deutsche Dressur-Größe Isabell Werth gibt es reichlich Wirbel.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.