https://www.faz.net/-gqe-91kkw

Zukunft der Menschheit : Der Youtube-Star der Künstlichen Intelligenz

Siraj Raval dreht muntere Videos und will der ganzen Welt KI beibringen. Bild: Privat

Ein Youtube-Star und ein Deutscher, der ein geheimes Google-Projekt auf den Weg brachte, wollen Menschen für neue Informatik begeistern. Sie sind nicht die Einzigen.

          Wuschelige Wirbelfrisur mit markanter blonder Strähne, gepflegter Sechstagebart, begeistert, freundlich – Siraj Raval ist auf der Videoplattform Youtube ein echter Star. beinahe 190.000 Nutzer haben seinen Kanal bislang abonniert, Tendenz steigend.

          Alexander Armbruster

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Das Überraschende daran: Seine Videos, in denen er stets selbst zumindest unter den menschlichen Akteuren die Hauptrolle spielt, drehen sich um alles andere als ein Thema für die breite Masse. Siraj Raval erklärt komplizierte Mathematik, neue Ideen in der Informatik, er führt in Künstliche Intelligenz (KI) ein. Und zwar diejenigen, die davon bislang keine Ahnung haben, aber unbedingt Verständnis entwickeln wollen. Seine Inszenierung erinnert sehr an die beliebte Comedy-Fernsehserie „The Big Bang Theory“, die sich um eine Nerd-Wohngemeinschaft dreht.

          „Begleitet mich auf dieser Reise“

          Raval führt zum Beispiel grundsätzlich in bestimmte Methoden der Künstlichen Intelligenz ein wie die im Moment viel besprochene Variante „Deep Learning“, aber auch in sehr spezielle Bereiche, die sich hinter kompliziert klingenden Ausrücken wie „Generative Adversarial Networks“, „PyTorch“ oder „Backpropagation“ verbergen. Alleine seinen acht Minuten dauernden Deep-Learning-Einführungsfilm „How to make a prediction“ („Wie man eine Vorhersage macht“) haben sich beispielsweise schon mehr als 170.000 Nutzer angesehen.

          Sein neuestes Projekt ist ein auf drei Monate angelegter Einstiegskurs darüber, wie Computer mittels intelligenter Programme lernen. An ersichtlicher Hingabe mangelt es nicht, weder in den Videos noch in der Art, wie er sie etwa über den Kurznachrichtendienst Twitter ankündigt. „Mein neuer Maschinelles-Lernen-Kurs startet heute. Habe alles hineingegeben, was ich habe, mehr als jemals zuvor. Begleitet mich auf dieser Reise.“

          Dass er sich selbst auf einer regelrechten Mission sieht, erklärt er gegenüber FAZ.NET so: „Als ich für sechs Monate durch Südostasien reiste, erlebte ich aus erster Hand die massiven Probleme, welche die Gesellschaft bewältigen muss. Probleme im Zusammenhang mit Umweltverschmutzung, Infrastruktur, Bildung. Mit menschlicher Intelligenz alleine würden wir Hunderte Jahre brauchen, um diese Probleme zu lösen. Ich realisierte, dass künstliche generelle Intelligenz unser Weg sein würde, um die Probleme in unserem Leben zu lösen, wenn wir sie richtig konstruieren. Ich entschied, mein Leben dem Ziel zu widmen, Menschen zu inspirieren und auszubilden für Künstliche Intelligenz.“

          Er selbst studierte Informatik an der Columbia Universität in New York, dort entwickelte er beispielsweise Algorithmen für Operations-Roboter. Danach wechselte er vorübergehend als Software-Entwickler ins kalifornische Silicon Valley – vor anderthalb Jahren, im Januar 2016, veröffentlichte er dann sein erstes Video auf Youtube. „Meine Familie hatte nie viel Geld, aber sie weckte in mir einen Sinn dafür, wie wichtig Bildung ist“, sagt der im texanischen Houston geborene Sohn indischer Einwanderer. „Meine Eltern kauften mir den ersten Computer, als ich zwölf Jahre alt war, und ich verfiel der Technologie absolut von diesem Tag an.“

          Ein deutsches Ausnahmetalent

          Siraj Raval ist momentan vielleicht der quirligste, aber ganz und gar nicht einzige Experte, der im Internet kostenlose Kurse anbietet über dieses Thema. Ein anderer heißt Brandon Rohrer. Er studierte am Massachusetts Institute of Technology in Boston, arbeitete für Microsoft und steht mittlerweile in Diensten des sozialen Netzwerks Facebook. Nebenher betreibt er sein eigenes Blog und veröffentlicht dort eine ganze Serie eigener Videos über maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz im Allgemeinen und Datenanalyseverfahren.

          Weitere Themen

          Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg Video-Seite öffnen

          Saudi-Arabien : Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg

          Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien wird mit einem Anstieg der Ölpreise gerechnet. Die Angriffe verschärfen die angespannte Lage in der Golfregion und führten zum Einbruch der Ölproduktion in Saudi-Arabien.

          Topmeldungen

          Proteste vor IAA : Blockade mit drei farbigen Fingern

          Hunderte Demonstranten der Aktion „Sand im Getriebe“ haben zwei der fünf Eingänge der Messe blockiert. Ihr Protest richte sich nur gegen die Konzerne, sagen sie. Das empfinden viele Besucher anders.
          Denkmal des Anstoßes: Bürgermeister Roberto Dipiazza (links) weiht die Statue Gabriele D’Annunzios in Triest ein.

          Denkmal für D’Annunzio : Dichter des Anstoßes

          In Triest ist ein Denkmal für den italienischen Dichter Gabriele D’Annunzio aufgestellt worden. Einige der Anwesenden trugen faschistische Schwarzhemden. Im benachbarten Kroatien sorgte nicht nur das für Empörung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.