https://www.faz.net/-ijt

VW-Kommentar : Die Zukunft liegt in China

Mit dem Transformationstempo Chinas kann der Westen nur schwerlich mithalten. Automanager blicken deshalb verstärkt ins Reich der Mitte – das darf auch der deutsche Mittelstand nicht versäumen.

Kommentar : Chinas Schwäche

Washingtons Strafzölle hinterlassen im Reich der Mitte immer stärkere Spuren. Die Verschuldung vieler chinesischer Unternehmen nimmt weiter zu.

Kommentar : Berater für die Truppe

In der Berater-Affäre im Verteidigungsministerium ducken sich viele Beratungsunternehmen auffällig weg. Auch die Ministerin und ihre frühere Staatssekretärin haben sich ungeschickt verhalten.

WEF-Kommentar : Die Angstmacher

Das Weltwirtschaftsforum mag es gerne groß – das zeigt sich auch im neuen Risikobericht. Ob das nicht übertrieben ist?

Deutsche-Bahn-Kommentar : Im Karussell

Das Tempo, mit dem die Bundesregierung die Probleme bei der Bahn lösen möchte, ist schwindelerregend. Der Vorsitzende Richard Lutz sollte sich entschlossen gegen diese Politik wehren.

Kommentar : Chinas Schwäche

Washingtons Strafzölle hinterlassen im Reich der Mitte immer stärkere Spuren. Die Verschuldung vieler chinesischer Unternehmen nimmt weiter zu.

Russland-Amerika-Kommentar : Trotz Trump

Das Verhalten Washingtons schafft Misstrauen. Aber dass im Weißen Haus der Unverstand regiert, macht die aggressive russische Politik nicht weniger gefährlich.

Kommentar : Berater für die Truppe

In der Berater-Affäre im Verteidigungsministerium ducken sich viele Beratungsunternehmen auffällig weg. Auch die Ministerin und ihre frühere Staatssekretärin haben sich ungeschickt verhalten.

WEF-Kommentar : Die Angstmacher

Das Weltwirtschaftsforum mag es gerne groß – das zeigt sich auch im neuen Risikobericht. Ob das nicht übertrieben ist?

Brexit-Kommentar : Der Sieg der Negativkoalition

Eine unheilige Allianz britischer Abgeordneter hat Mays Brexit-Deal abgelehnt. Ein zweites Referendum könnte ein Ausweg aus der verfahrenen Situation sein – auch wenn die EU Großbritannien dann endgültig gehen lassen müsste.

Seite 1/17