https://www.faz.net/-gqe-a2hso

Verbandsprognose : Keine Erholung des Fluggeschäfts vor dem Jahr 2024

Im Krisenbterieb: Ein Lufthansa-Flugzeug landet ein Frankfurt. Bild: AP

Rauhe Töne in der Not: Die Branche fühlt sich „blockiert“ und fordert einen Testlauf für Amerika-Flüge. Lufthansa und Piloten finden statt eines großen Krisenpakts nur einen Kompromiss für wenige Monate.

          4 Min.

          Der Ausblick „düster“, die Durstrecke „sehr lang“ – Peter Gerber, Chef von Lufthansa-Cargo und neuer Präsident des deutschen Luftfahrtverbands BDL, hat zu seinem ersten Auftritt nach Amtsübernahme wenig Aufmunterndes zu präsentieren. Die Corona-Krise werde länger anhalten als die Einbrüche nach dem 11. September 2001 oder während der Finanzkrise. Erst 2024 könne im Fluggeschäft das Vorkrisenniveau wieder erreicht werden - vorausgesetzt, von 2021 an seien Corona-Infektionen durch Medikamente oder einen Impfstoff unter Kontrolle zu halten.

          Timo Kotowski

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Und in der existentiellen Not wird der Ton rauher. Gerber spricht davon, dass durch Reisewarnungen, Quarantänepflichten und Einreisebeschränkungen der Luftverkehr weiter zu 70 Prozent „blockiert“ sei. Im Lufthansa-Konzern platzten derweil die letzten Hoffnungen auf eine schnelle große Einigung mit den Piloten geplatzt. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verurteilt Kündigungsdrohungen. Lufthansa entgegnet, Kündigungen könnten durch eine – weiter ausstehende – langfristige Vereinbarung bloß „begrenzt“ werden. Um nicht im Dauerstreit zu enden, sieht ein Kompromiss Sparmaßnahmen bis zum Jahresende, Lufthansa verzichtet auf Entlassungen von Piloten bis März 2021, dann endet auch die aktuelle Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.

          Wahl in Amerika : Donald Trump und der weiße Wal

          Der Wahltag in Amerika betrifft viele von uns persönlich. Es geht nicht nur um Politik. Eine große Liebe steht auf dem Spiel, wenn Donald Trump Präsident bleibt.