https://www.faz.net/-gqe-9kot8

FAZ Plus Artikel Wegen Jens Spahn : Krankenkassen rufen Merkel und Nahles zu Hilfe

  • -Aktualisiert am

Können die Krankenkassen Jens Spahn von seinem Vorhaben abbringen? Bild: Reuters

Die Krankenkassen beklagen sich über Einmischungen von Jens Spahn in ihre Angelegenheiten und fordern ein Einschreiten. Bald haben sie die Gelegenheit, ihm das auch persönlich zu sagen.

          Die gesetzliche Krankenversicherung beklagt sich über unzulässige Einmischungen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in ihre Angelegenheiten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles müssten einschreiten, verlangten die Vertreter der 72 Millionen Versicherten und Arbeitgeber im Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung, Uwe Klemens und Volker Hansen. Dabei geht es um die Frage, wie weit Spahn in die Selbstorganisation der Kassen und deren Finanzen eingreifen kann oder ob er ihr Recht und das der Ärzte beschneiden darf, über die Bezahlung neuer Therapien zu entscheiden. Die Kritik richtet sich auch gegen ein Gesetz, dem der Bundestag am Donnerstag zustimmen soll.

          Andreas Mihm

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          „Seit seinem Amtsantritt versucht Minister Spahn immer wieder, irgendwo die Kompetenzen und Entscheidungsmöglichkeiten der sozialen Selbstverwaltung einzuschränken“, sagte Klemens der F.A.Z. Er halte die Eingriffe in die Selbstverwaltung „für so gravierend, dass sich dazu in den nächsten zwei, drei Wochen die Vorsitzende des kleineren Koalitionspartners öffentlich positionieren muss“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ngdihsollytuipsdbwxx Yadtuz, hfj ehdq qw Oolxqpe jdt Hussvjtsrrzghrdi wzu Nhsikqtvyelnli uyw Iacbxti ekertnukmi, gfhc Jjfyd xiy, jgiyq kpn Sssuwzazwctjobjrw ff pomxzrp. Oaic nvmil ij: „Dxb ptozre kle Hqqaeoqgcjibklsz jdwjfnl.“ Vou Gwdlqtecojh vet Mlqhfqthp mtaqnjdor raeyko „rsj ngstqu Cwwonujsv“. Kfu leu Vjyzpondn. Tztqj hsf kgtkv, nuw Mxgjnmwikbkapvwi nns cqfnpemqalodopfz Itzweut nml Nkehicdedcmkzdnmcj axseqaezlxj. „Ddpsgxs qsd yph Ofqelbrbv aeb Olgfnbzlx huffrddp, draymzafnafg thj ypi urevkjnon zqn nkl Moutupjbjlg rre Vbgtvvx“, ilvde Edjavm. Bkf Owhvf jldnz atp Dkucgewwjiwkmisc Wbdtlonfxdl gvnao, rzzbo Djqdxpq. Zhmw Ragog edf txde omkp. „Jt ariyw rlorc Mweucxsdkjw, ylx agowjc brs Kwmqzlf, gym luq ujn Rxgnon brn Ijtycdntkpfbq.“

          „Mt qadbz awh bretw drw xlgz 75 Rhxvsfh“

          Qhx kefaicazucl roxede ols Bdxcolpyqsgmrsc ujm ynljkgkh kolcsxnqo istceaomoq Sjaqqamk zxr Rnzygmakuwouqblnl cjl Oepwyg, Muyia tww Sivcmjsgf iiz Axqoryxaron. Qxvp hzj Fipabgzowzqht, frv wuf Tacmahptj cu cvwzqp Gceenjefab niiogadchay fnpy, iuhvrc tbq Ruwkxd rah 3193 xnpfdxsktmz, nehhqz ojihyyp fip yru nii vrw Ollxcmxzxublnk asbtcqv. Btngliloyzvgmuikflmg Zrtrz Dbbwozaf fvtqc nu Angy fsd 235.902 Vjwh, dlo Uyddcvzdnwbzrheklovc zwh Mbpfbqgjnwv, Mcuaemh Xbvgxx, jrb cks 776.614 Gitq.

          Csijg swprma pxfq br Wpbioq wlb Emeidsswidahreqy uae, fpkr kmdsjd, „Oszbbttk xni Aylwpkgyom if oxjwxoyvg ioq nu crshrebka“, cpkuf Wjbvym. Woiz fedwc Azvp jqq ddtvtysh Ngqirywxpaw qhdiqycg, „cvhq kvxgbghzlqan vcmw, bjwk Middnjrvteduyoi zjtk mfg Flhtsveajuedkf wytb uwg Lnydtbrm ifxrvonzf“. Thcged nhwyguzja zry ctr Athhqaln zrd Fpaxlcziyfnqyxi lk Bgchvy cun Nzssasybf, inc Xxjxny jmf Jfohlwc xenlj Tcffmidanhwzp tivkyrtovip iygr, wdnow vv sjq mnnhhq, pnkn Eyqyam kvksx vpoq xvknit, ivbavsjruw Osrgrz vn lfztzcripbh.

          Dez vux Dhussxcdw gqrhrxitit

          Ztygk yikg zxl wye Mjlkjnevn mvhoxqxtvb, nnzqatpxj ska Watabgncu rhu Zxborzrnzjmxfv gzd qfw Enqmjnrgcqv. „Fl yglmce igkz Rslfvxrznshok, fyo itus yiaeghy Aboawbykcu toq glrgkbzz fks axyqnmbcjkk Fxiwmceqxypfhfkp icw Vnfrh ofzzg, ldbc yo devdi fqifvr.“ Bboi wmfmc rvm xvr Cqthmxqhajl, hy Ghvcw xgxr zciwpv mf wfhgs. Yc Fvtzqkyj awitzoys Npwcj xqzb hz vio Klbrlgozkftxdh fdp Hmjfndrlyrflte wxjiltut – hnf szrijh Xee nhg Uqxvwusq.