https://www.faz.net/-gqe-9ltms

Uber gegen Taxis : Gut für die Kunden

Aus Sicht der Verbraucher ist Konkurrenz für die Taxifahrer toll. Einer Illusion sollte dabei jedoch niemand erliegen – auch nicht der Verkehrsminister.

          Verkehrsminister Andreas Scheuer will mit einer Gesetzesänderung mehr Konkurrenz für Taxifahrer zulassen. Das ist eine gute Nachricht für Verbraucher. Sie dürfen auf besseren Service und günstigere Preise hoffen, sobald der abgeschottete Taximarkt für Anbieter wie Uber geöffnet wird.

          Dass die Taxifahrer auf die Barrikaden gehen und ihre Pfründe verteidigen, sollte den Minister nicht bremsen. Er darf allerdings auch nicht über das Ziel hinausschießen. Ein Fehler wäre es, wenn er neuen Dienstleistern alle Rechte einräumt, die auch Taxis haben, sie aber nicht gleichermaßen in die Pflicht nimmt.

          Anders formuliert: Es geht nicht an, dass Uber und Co. in den Innenstädten Rosinenpickerei betreiben, während Taxis jede Bestellung annehmen müssen, Tag und Nacht bereitstehen und einer Tarifpflicht unterliegen.

          Einen Interessenausgleich im Sinne der Kunden zu finden ist ein Kunststück, das Scheuer erst noch vollbringen muss. Von einer Illusion müssen sich alle Beteiligten aber sofort verabschieden. Die Verkehrsprobleme in den Städten werden durch die Reform nicht gelöst. Die Fahrdienstleister bewegen Menschen bislang nicht dazu, ihr Auto abzuschaffen – stattdessen verursachen sie zusätzlichen Verkehr.

          Johannes Pennekamp

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung, zuständig für „Die Lounge“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Brexit-Debatte : Schottland droht mit neuem Unabhängigkeitsreferendum

          Die schottische Ministerpräsidentin Sturgeon hat ein Unabhängigkeitsreferendum für das kommende Jahr angekündigt, sollte es zu einem No-Deal-Brexit kommen. EU-Kommissionspräsident Juncker will konkrete schriftliche Vorschläge von Premierminister Johnson.

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.
          Hefte raus, wir schreiben Abitur: Gymnasium im oberbayerischen Kirchseeon

          Bildungspolitik : Das Abi ist ungerecht

          Jedes Land hat seine eigenen Aufgaben für die Prüfungen. Aber für alle Schüler gilt an der Uni der gleiche NC. Da muss sich was ändern.

          Kabinettsbeschluss : Mietspiegel soll neu berechnet werden

          117 Millionen Euro sollen Mieter durch diesen Kabinettsbeschluss sparen. Ob das so kommt, ist aber ungewiss – der Mieterbund hält die Maßnahme für nicht ausreichend. Mietern schaden könnte auch noch etwas anderes.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.