https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/zypern/
Der Grieche Alexis Tsipras (l.) lauscht Zyperns Präsident Nicos Anastasiades.

Schuldenkrise : Was Griechenland von Zypern lernen kann

Die Inselrepublik hat in der Krise Kapitalverkehrskontrollen eingeführt und damit ihre Wirtschaft stabilisiert. Wäre das auch ein Modell für das klamme Athen?
Wie geht es weiter? Zyperns Präsident Nicos Anastasiades (l.) und der griechische Premier Alexis Tsipras Anfang Februar.

Schuldenkrise : Zypern distanziert sich von Griechenland

Während Griechenland mit Brüssel um Finanzhilfen ringt, geht das 2013 vor der Pleite gerettete Zypern demonstrativ auf Distanz: „Es gibt kulturelle Bande, mehr nicht“, sagt der Finanzminister.

Industriepolitik : Die Lockrufe der Industrie-Strategen

Mit viel Geld betreibt die Ampelregierung Industriepolitik. Für Deutschland steht dabei mehr auf dem Spiel als die Fehlverwendung knapper Mittel. Es geht um den Erhalt und den Schutz der liberalen Marktordnung.

Tech-Misere : Apples Delle

In einer allgemein wenig berauschenden Berichtssaison legt auch Apple enttäuschende Zahlen vor. Aber der iPhone-Hersteller bleibt in vergleichsweise solider Verfassung.

100 Tage Mäßigung : Noch gibt sich Meloni moderat

Die Wahl von Giorgia Meloni in Italien hat Europa aufgeschreckt. Aber Investoren hat sie mit ihren Verbündeten nicht verjagt. Jetzt trifft sie Kanzler Scholz in Berlin.

Interimsmanager : Chefs auf Zeit

Wer kann Unternehmen kurzfristig Interimsmanager vermitteln, wenn bei Ihnen eine Führungskraft ausfällt? Bislang war das Sache von Spezialanbietern. Jetzt kommt Bewegung in den Markt.

Netzwerk-Konzern : Meta schlägt neue Töne an

Nach einem schwierigen Jahr rückt der Vorstandsvorsitzende Mark Zuckerberg Disziplin statt Wachstum in den Vordergrund. Ganz stimmig ist seine Botschaft aber nicht.

Kampf gegen Preissteigerungen : Die EZB sendet unklare Signale

Es ist gut, dass Europas Notenbank die Leitzinsen noch einmal erhöht hat. Wie sie im Frühjahr weitermacht, bleibt aber ungewiss. Bricht sie ihren Kampf gegen die Inflation zu früh ab, kann das teuer werden.

Inflation und Zinsen : Vorsicht vor geldpolitischen Irrtümern

Derzeit fordern manche Ökonomen und Geldpolitiker von der Europäischen Zentralbank, mit ihren Zinserhöhungen bald wieder aufzuhören. Doch ihre Argumente taugen immer noch nichts.

EU antwortet auf Amerikas Plan : Der Wettlauf um Subventionen beginnt

Die EU öffnet die Geldhähne, ihre Mitgliedstaaten sollen Hersteller mit Batterien oder anderen grünen Technologien durch großzügige Hilfen hier halten. Dabei sind wir schon bisher nicht knauserig.

KfW-Förderrekord : Die deutsche Rettungsbank

Die Folgen des Kriegs in der Ukraine haben die Förderbilanz der KfW auf unglaubliche 167 Milliarden Euro aufgebläht. Auf Dauer ist die Staatsbank mit solchen Summen überfordert.
Ein Roller-Fahrer verlässt in Nikosia das Gelände der zyprischen Zentralbank.

Chrystalla Giorkatzi : Neue Chefin für Zyperns Notenbank

Einen Tag nach dem Rücktritt des zyprischen Zentralbankchefs steht die Nachfolgerin bereits fest. Die Ökonomin Chrystalla Giorkatzi soll den Posten übernehmen. Sie gilt als entschlossene Korruptionsbekämpferin.
Panicos Demetriades

Rücktritt : Zyperns Notenbankchef nimmt seinen Hut

Seit Monaten berichteten Medien über Konflikte zwischen dem zyprischen Staatspräsidenten und dem Notenbankchef des Landes. Nun hat der Ökonom den Kürzeren gezogen und seinen Rücktritt erklärt.

Seite 1/5

  • Zypern: Darf’s ein bisschen mehr sein?

    Schuldenkrise : Zyprischer Bankensektor könnte mehr Geld benötigen

    Die Rettung Zyperns könnte teurer werden als bislang gedacht. Laut einem Bericht von Europäischer Kommission und Europäischer Zentralbank braucht Zypern bis 2016 insgesamt 23 Milliarden Euro. Unterdessen kritisiert der Finanzminister des Landes die Abgabe auf Bankguthaben.
  • Muss das Vertrauen in der Bevölkerung zurückgewinnen: Zyperns Präsident Nikos Anastasiadis

    Zypern-Krise : Vabanque

    Nicht nur die Banken, auch die zyprischen Politiker haben ihr Blatt überreizt. Der Preis ist hoch: An der dauerhaften Teilung der Insel wird sich in naher Zukunft nichts ändern. Eine Analyse.
  • Filiale und Geldautomaten der schwer angeschlagenen Bank of Cyprus

    Zypern : Medien: Beweise im Banken-Skandal vernichtet

    Auf Zypern sollen wichtige Beweise über die schwer angeschlagene Bank of Cyprus vernichtet worden sein. Derweil beschloss das Finanzministerium, die Beschränkungen im Kapitalverkehr für weitere drei Tage aufrecht zu erhalten.