https://www.faz.net/-gqe-a994v
Bildbeschreibung einblenden

Die Wirtschaft der Zukunft : Und es hat „Zoom“ gemacht!

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, per Video zugeschaltet, geben eine Pressekonferenz. Bild: dpa

Schlimme Krisen können Treiber des Fortschritts werden. Ein Jahr nach dem ersten Corona-Lockdown hat sich in Deutschland vieles verändert, manches wohl auf Dauer: die wichtigsten Erkenntnisse aus wirtschaftlicher Sicht.

  • -Aktualisiert am
          9 Min.

          Standen vor einem Jahr, mit Beginn des Shutdowns der Wirtschaft und des Lockdowns der Gesellschaft, tatsächlich mit einem Schlag die Räder still? Nein, als Deutschland Mitte März 2020 runtergefahren wurde, wurde es zwar ungewöhnlich still auf den Straßen und den Flughäfen, in Restaurants und Konzerthallen sowie in vielen Läden und Fabriken. Aber stattdessen hat es in den eigenen vier Wänden regelrecht „Zoom“ gemacht.

          Das menschliche Leid der Pandemie war und ist immens. Aber die Wirtschaft hat sich besser gehalten als befürchtet. Allen Unkenrufen über die mangelnde Digitalisierung zum Trotz verlegte sich die Verwaltung der Wirtschaft ohne größere Schwierigkeiten mit Zoom, Teams und Co. ins Homeoffice. Dass die deutsche Wirtschaft angesichts der beträchtlichen Einschnitte 2020 „nur“ um 4,9 Prozent geschrumpft ist, hat viel mit Deutschlands fundamentalen Stärken und der digitalen Vernetzung zwischen Home und Office sowie, noch wichtiger, den Fabriken und der Tatkraft der Menschen zu tun.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In Flensburg zu Hause: Andrea Paluch, Schriftstellerin, Musikerin, Dozentin, Sängerin, geht ihren eigenen Weg.

          Andrea Paluch : Sie geht ihren eigenen Weg

          Andrea Paluch, die Frau von Robert Habeck, hat ein Buch geschrieben. Liest man darin die Zukunft ihres Mannes? Eher nicht – denn Männer sind in dem Buch mit Absicht abwesend.

          Der neue EQS : 770 Kilometer soll er schaffen

          Der EQS ist die elektrische Version der S-Klasse und gleichzeitig deren Konkurrent. Mit beiden will Daimler dicke Margen einfahren.