https://www.faz.net/-gqe-a2b05

Unternehmen in Corona-Krise : Wen sollen wir retten – und wen nicht?

Ein Restaurant ohne Gäste in Cuxhafen Bild: dpa

Die Regierung steckt in der Klemme: Sie muss an sich gesunde Unternehmen erhalten, sollte aber niemanden künstlich am Leben halten.

          5 Min.

          Die Zahlen sind gewaltig: Rund 5,6 Millionen Menschen sind in Kurzarbeit, 53 Milliarden Euro Hilfe haben Unternehmen in Corona-Nöten bei der Staatsbank KfW beantragt. Schon im Mai sprang der Bund der krisengeschüttelten Lufthansa mit einem 9 Milliarden Euro schweren Rettungspaket zur Seite. Die Hilfe für TUI hat er gerade um gut 1 auf insgesamt 3 Milliarden Euro erhöht.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Julia Löhr

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Niklas Záboji

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Hinter all den Zahlen steht ein Ziel: Die Unternehmen sollen nicht vom Markt verschwinden und sofort startklar sein, wenn die Corona-Vorsichtsmaßnahmen irgendwann wieder fallen. Doch je länger die Krise andauert, desto drängender wird die Frage: Wie lange kann das so noch weitergehen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trauer in Frankreich: Die Abgeordneten der Nationalversammlung gedenken in Paris mit einer Schweigeminute des ermordeten Lehrer Samuel Paty

          Enthauptung von Samuel Paty : Letzte Chance für eine freie Gesellschaft

          Im „Krieg gegen den Terror“ wurden Fortschritte erzielt. Die Ermordung des Lehrers Samuel Paty aber hat viele Franzosen aufgewühlt. Die Tat könnte ein Wendepunkt im Kulturkampf gegen den Islamismus sein.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.

          Fahrbericht Porsche 911 Targa : Tosender Applaus

          Porsche ist ein hinreißendes Auto gelungen, das gekonnt an das Urmodell von 1965 erinnert. Der 911 Targa fährt überragend. Nur zwischen 60 und 80 klemmt es. Und damit meinen wir nicht das Alter der Fahrer.