https://www.faz.net/-gqu-829yg

Verdacht auf Geldwäsche: Polizei durchsucht Privaträume von ehemaligem IWF-Chef Rato

Zurück zum Artikel
© Reuters
          17.04.2015

          Verdacht auf Geldwäsche Polizei durchsucht Privaträume von ehemaligem IWF-Chef Rato

          Die Polizei in Madrid hat den ehemaligen Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) Rodrigo Rato vor seiner Wohnung festgenommen. Dem früheren spanischen Finanzminister werden Geldwäsche, Steuerbetrug und betrügerische Vermögensverschiebung vorgeworfen. In diesem Zusammenhang wurden auch seine Privaträume und Büros durchsucht. 0