https://www.faz.net/-gqe-6u9o6

Schuldenkrise : Die ganze Rechnung - offene und verdeckte Hilfen

Bild: F.A.Z.

Die Slowakei stimmt der Ausweitung des Euro-Krisenfonds wohl zu. Insgesamt stehen ohnehin längst viel größere Summen zur Hilfe für die hochverschuldeten Euroländer bereit. Ein Überblick.

          1 Min.

          Die Ausweitung des Euro-Krisenfonds EFSF hängt noch am Votum der Slowakei. Stimmt sie zu - wie es sich jetzt abzeichnet, kann der Fonds 440 Milliarden Euro Kredit ausgeben. Er wird damit zum zentralen Pfeiler des Krisenmanagements im Euroraum.

          Heike Göbel

          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Insgesamt stehen freilich längst viel größere Summen zur Hilfe für die hochverschuldeten Euroländer bereit oder schon im Feuer, sei es als Kredit oder als Bürgschaft. Den Überblick zu behalten ist angesichts der unterschiedlichen Quellen, aus denen sie fließen, schwer. Die Wirtschaftsforscher vom Münchner Ifo-Institut machen die ganze Rechnung auf: Bisherige Kreditzusagen und künftig mögliche Kreditvergabe summieren sich danach auf mehr als 1,6 Billionen Euro.

          Berücksichtigt sind hier auch die Staatsanleihen, die die Notenbanken des EZB-Systems auf Geheiß des Zentralbankrates gekauft haben, um die Zinskosten für Griechenland, Portugal, Spanien, Irland und Italien zu drücken. Außerdem enthalten sind die versteckten sogenannten Target-Kredite an diese Länder, die vor allem von der Bundesbank kamen.

          Weitere Themen

          Kompromiss-Idee könnte StVo-Streit lösen

          Verkehr : Kompromiss-Idee könnte StVo-Streit lösen

          Werden sich Verkehrsminister Scheuer und die Grünen im Streit um die Straßenverkehrsordnung doch noch einig? Ein neuer Vorschlag sieht etwas mehr Toleranz für Schnellfahrer vor – bei gleichzeitig höheren Bußgeldern.

          Topmeldungen

          Die Ministerpräsidenten im Oktober 2019

          Abdankung der Parlamente : Mehr Macht? Für wen?

          Solange sich der Bundestag als Kanzlerwahlverein, Mehrheitsbeschaffer und Personalreserve für die Regierung versteht, ist er eben nicht das Herz der Demokratie.

          Wahl in Amerika : Die Tücken bei der Stimmabgabe

          Der Wahlkampf geht noch zwei Wochen, aber in vielen Staaten wird bereits gewählt – auch in den Swing States Ohio und Michigan. Dabei wird es den Wählern nicht immer einfach gemacht.
          Keiner weiß, wie viele die Fahrt über den Atlantik überleben: Ein leeres Holzboot treibt am Freitag vor den Kanarischen Inseln auf dem Meer.

          Neue Migrationsrouten : Ein zweites Moria auf den Kanaren?

          Zweitausend Migranten innerhalb von zwei Wochen: Immer mehr Menschen versuchen, über die gefährliche Atlantikroute auf die spanischen Kanaren zu gelangen. Die Inseln sind überfordert. Sie fordern Unterstützung vom Festland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.