https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/
Simon Jäger, Chef des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA)

Deutscher Spitzenökonom : „Bestimmte Staatseingriffe sind effizient“

Der Mindestlohn steigt nun auf 12 Euro. Simon Jäger, der neue Chef des Instituts zur Zukunft der Arbeit, erklärt, warum er das für richtig hält – und der Arbeitskräftemangel gar kein so großes Problem ist.

Ausbau der Comdirect : Commerzbank korrigiert

Comdirect hat in der digitalen Welt einen besseren Klang als Commerzbank: Die fast schon aufgegebene Direktbank wird ausgebaut. Andere Fehler bei Stellen- und Filialabbau lassen sich dagegen nicht korrigieren.

Kanzleiumsätze 2021 : Party ohne Ende?

8,3 Milliarden Euro haben die Wirtschaftskanzleien erwirtschaftet. Wie lange kann diese Erfolgsgeschichte weitergehen?

Pfund-Schwäche : Die Tory-Hasardeure

Es ist ein gewaltiges Chaos, das der britische Finanzminister Kwasi Kwarteng in nur einer Woche angerichtet hat. Bleibt er stur, steigt das Risiko eines Crashs in Großbritannien.

Abwehrschirm der Ampel : Lindners Bazooka

Die heute weggedrückten Kosten für den Abwehrschirm der Ampel-Koalition in der Energiekrise werden die Gesellschaft morgen einholen. Die Rechnung wird kommen – nur eben anders.

Geplante Abhilfeklage : Aus Fehlern gelernt

Die Abhilfeklage soll Verbrauchern und kleinen Betrieben helfen, bei Massenschäden schneller zu ihrem Recht zu kommen. Sie ist das Eingeständnis der Politik, dass der bisherige Weg im kollektiven Rechtsschutz gescheitert ist.

Ende der Gasumlage : Grünes Zeitspiel

Die Gasumlage kippt, nun ist vor allem Lindner bei einer Nachfolgelösung gefordert. Dann müssen endlich auch Kern- und Kohlekraft herangezogen werden, um das Energieangebot zu erweitern. Noch aber bremsen die Grünen.

Energiekrise und Inflation : Droht der EU ein Wildwest-Szenario?

Scheitert die Europäische Union an der Energiekrise, könnte sie das in eine tiefgreifende politische Krise stürzen. Dabei ist die Liste der Herausforderungen ohnehin schon lang.
Ein Läufer in Paris

Geringere Inflationsrate : So hält Frankreich die Preise niedrig

„Wir sind das einzige Land in der Eurozone, das den Anstieg von Gas- und Elektrizitätspreisen antizipiert hat“, rühmt sich die französische Regierung. In puncto Teuerungsrate zeigt ihr Kurs durchaus Wirkung.

Seite 2/51

  • F.A.Z. Serie Schneller Schlau : Wenn der Bewerber zum König wird

    Die Corona-Pandemie hat den Arbeitskräftemangel verschärft. Personal ist in andere Berufe gewechselt. Gerade Gastwirte und Tourismusanbieter legen sich krumm, um Mitarbeiter zu gewinnen.
  • Will helfen, Energie zu sparen: Möbelhaus Schaumann in Kassel

    Wegen Energiekrise : Möbelhäuser sollen montags schließen

    Ein „Green Monday“ soll zum Energiesparen beitragen. Die Begeisterung der Möbel- und Küchenhändler für diese Empfehlung hält sich bisher in Grenzen. Aber eine Ausnahme gibt es.
  • Sozial orientierte Wohnungsunternehmer haben ihren Mietern einen Kündigungsschutz zugesagt.

    Steigende Energiepreise : Wohnungswirtschaft sagt Kündigungsschutz zu

    Viele Mieter bringen steigende Energiepreise bei der Nebenkostenabrechnung in finanzielle Schwierigkeiten. Der Verband der Wohnungswirtschaft stellt klar: Keiner solle wegen krisenbedingter Zahlungsprobleme seine Wohnung verlieren.
  • Die sogenannte „Schuldenuhr Deutschlands“ spiegelt sich in einer Pfütze vor dem Gebäude des Bunds der Steuerzahler.

    Hanks Welt : Staatsgeld auf Pump

    Die Schulden-Ökonomie des kleinen Häwelmann – und was wir daraus für unsere aktuelle Krise lernen können.
  • Auch auf Wochenmärkten können Verbraucher derzeit die Inflation spüren.

    Wegen Energiekrise : Bundesbank erwartet 10 Prozent Inflation

    Im noch laufenden dritten Quartal werde die Wirtschaft etwas schrumpfen, zwischen Oktober und Dezember dann merklich, erwarten die Fachleute der Bundesbank. Auch für den Beginn des nächsten Jahres zeigen sie sich pessimistisch.
  • Mitarbeiter gesucht – nicht nur in diesem Restaurant in Schwerin

    Wohlstand in Gefahr : Die große Personalnot

    Schon heute fehlt Personal, doch die größten Probleme stehen Deutschland erst noch bevor. Bundesregierung und Unternehmen müssen deshalb endlich alle Register ziehen, um mehr Fachkräfte zu gewinnen.
  • Nahe dem Elbstrand in Hamburg: Deutschland drohen Wohlstandsverluste.

    Inflation und Energiekrise : Extremer Stresstest für die Mittelschicht

    Der sorgenfreie Sommer ist vorbei – jetzt trifft die Energiekrise auch die Normalverdiener. Reicht das Geld künftig noch für Reisen und Restaurants? Und wie gehen die Menschen mit dem drohenden Kostenschock um?
  • Der FDP-Politiker Christian Lindner, 43,  will anders als bei den Corona-Hilfen diesmal nicht die Bazooka auspacken.

    Christian Lindner um Interview : „Ich teile das Unverständnis vieler Menschen“

    Deutschland steht angesichts von Energiekrise und Inflation vor großen Herausforderungen. Im Interview spricht Finanzminister Christian Lindner über das Leid der Mittelständler, Grenzen der Staatshilfe – und seine Nachsicht mit Robert Habeck.
  • Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), mit Robert Habeck (r, Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, und Dietmar Woidke, (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg bei der Pressekonferenz am Mittag

    Raffinerie-Rettung : Der Wettbewerb steht auf dem Spiel

    Das eilige Lösen aus der gefährlichen Abhängigkeit von Russlands Öl, Gas und Kohle kostet nicht nur viel Geld. Die Frage ist auch, ob Kanzler Scholz und Wirtschaftsminister Habeck genügend Überblick über die Wechselwirkungen ihrer Pläne haben.