https://www.faz.net/-gqe-a05n9
Bildbeschreibung einblenden

Mehrwertsteuer : Was bringt die Steuersenkung?

Kann die Mehrwertsteuersenkung helfen? Bild: dpa

Ein halbes Jahr lang zahlen die Deutschen weniger Mehrwertsteuer. Das soll die Wirtschaft beleben. Ist das ein guter Schub für die Konjunktur – oder sinnlos teuer für den Staat? Ein Streitgespräch.

          5 Min.

          Bernau: Dass ich das erleben darf: eine Steuersenkung, und praktisch kein Politiker hat etwas dagegen! Und dann noch so eine hohe: um zwei bis drei Prozentpunkte! Da kann eine Familie immerhin 50 Euro im Monat sparen – oder mehr kaufen.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ralph Bollmann

          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Bollmann: Das hättest du wohl gerne. Drei Prozent sind viel zu wenig, um Kaufentscheidungen zu beeinflussen. Wenn ein großes Wiener Schnitzel vom Kalb im Wirtshaus 20 Euro kostet: Gehe ich dann wirklich häufiger essen, wenn ich davon zum ermäßigten Satz die 37 Cent spare, die ich beim Trinkgeld sowieso wieder aufrunde? Selbst bei großen Anschaffungen bin ich skeptisch. Bei einem Auto für 30.000 Euro reden wir zwar schon über rund 750 Euro. Aber ist das wirklich das entscheidende Argument, wenn im Autohaus ohnehin Rabatte von bis zu 15 Prozent winken, also 4500 Euro – von denen die Steuersenkung im Zweifel dann einfach abgezogen wird? Und wenn ich mir eigentlich eh keinen Verbrenner kaufen soll, fürs E-Auto aber ohnehin bis zu 9000 Euro Prämie winken? Das ist doch alles verrückt!

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf dem Stuhl: William Kemmlers Elektrokution als Stich

          130 Jahre elektrischer Stuhl : „Um Himmels Willen, bringt ihn um“

          Die erste Hinrichtung auf einem elektrischen Stuhl vor 130 Jahren in New York ging gründlich schief. Auf dem Stuhl saß ein Mann, dessen Eltern aus Deutschland in die Vereinigten Staaten eingewandert waren.
          Der türkische Präsident mit seiner Ehefrau Emine in der Hagia Sophia

          Zukunft der Türkei : Kommt jetzt das Kalifat?

          Versperrte Wege: Wofür die Türkei dem Westen nicht mehr zur Verfügung steht und wohin sie unter dem „neuen Sultan“ treibt. Ein Gastbeitrag.