https://www.faz.net/-gqe-9y1cl

Konjunktur : Japans Einzelhandel zieht an

  • Aktualisiert am

Eine Gruppe japanischer Touristinnen in Kyoto. Bild: AP

Im Gegensatz zum Vorjahresreitzaum sind die Einzelhandelsumsätze im Februar sogar deutlich gestiegen. Die japanische Industrie hingegen schwächelt.

          1 Min.

          Die japanischen Einzelhandelsumsätze stiegen im Februar um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie aus Regierungsdaten vom Dienstag hervorgeht. Die durchschnittliche Marktprognose lag bei einem Rückgang um 1,2 Prozent.

          Japans Industrie stieg laut Regierungsdaten im Februar um 0,4 Prozent. Die Verlangsamung im Vergleich zum Vormonat ist auf die Störung der Lieferketten und die sinkende Nachfrage infolge der raschen Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie zurückzuführen. Die durchschnittliche Marktprognose lag bei 0,1 Prozent. Die vom Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie befragten Hersteller erwarten für März einen Produktionsrückgang von 5,3 Prozent gefolgt von einem Anstieg von 7,5 im April, wie die Daten zeigten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Rettungskräfte sind nach dem Zugunglück im Einsatz.

          Tschechien : Tödliches Zugunglück bei Prag

          Ein Nahverkehrszug rammt spät am Abend einen Güterzug, mindestens ein Mensch stirbt und Dutzende werden verletzt. Es ist die zweite derartige Kollision in Tschechien innerhalb einer Woche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.