https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/konjunktur-die-erholung-im-euroraum-pausiert-17269108.html

Konjunktur : Die Erholung im Euroraum pausiert

  • -Aktualisiert am

Vor allem die vom Tourismus abhängigen Länder im Süden Europas werden noch lange brauchen, um sich von der Krise zu erholen. Bild: dpa

Hohe Infektionszahlen und schleppende Impfungen bremsen den Aufholprozess. Das schadet vor allem den Dienstleistungsbranchen. Auf dem europäischen Arbeitsmarkt droht neue soziale Ungleichheit.

          3 Min.

          Während China bei der wirtschaftlichen Erholung weiter vorprescht und auch Amerika wegen des milliardenschweren Konjunkturpakets und der zügigen Impferfolge aufschließt, steht der Aufholprozess im Euroraum still. Steigende Infektionszahlen und Rückschläge für die Impfkampagne verhindern eine Öffnung der Wirtschaft, worunter vor allem die Dienstleister leiden. Als Rettungsring für die Konjunktur erweist sich nach wie vor die Industrie. Sie strotzt – beflügelt von der Nachfrage aus dem Ausland – regelrecht vor Stärke. Dank eines Plus von 0,8 Prozent im Januar gegenüber dem Vormonat liegt die Industrieproduktion im Euroraum inzwischen sogar wieder leicht über ihrem Niveau zu Beginn des Jahres 2020.

          Svea Junge
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Zwar musste der Export im Januar einen Dämpfer einstecken, der Rückgang ging jedoch auf das Konto des Brexits. Mit dem Ende der Übergangsphase sorgten gehortete Lagerbestände und Probleme an den Grenzen zu Großbritannien dafür, dass weniger Waren ausgeführt wurden. Ohne die Berücksichtigung dieses Sondereffekts legte der Export um 4,9 Prozent zu. Bei der Industrie zeichne sich eine V-förmige Entwicklung ab, demgegenüber drücke die Pandemie der Konsumkonjunktur ein markantes W auf, erklärt Stefan Kooths, Leiter der Konjunkturabteilung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Der türkische Präsident Tayyip Erdogan am 18. Mai 2022 im türkischen Parlament

          NATO-Norderweiterung : Was Erdogan eigentlich will

          Die Blockadedrohung bei der NATO-Erweiterung zeigt, wie weit sich die Türkei und der Westen entfremdet haben. Hauptadressat der türkischen Forderungen ist Washington.
          Mit Russlands Zen­tralbank wird erstmals eine größere Volkswirtschaft mit dieser harten Maßnahme bedacht.

          Sanktionen im Ukraine-Krieg : Russland geht es an die Reserven

          Das dritte Sanktionspaket erschwert Zahlungen und schneidet Russland von seinen Reserven ab. Die Folgen werden schwerwiegend sein. Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis