https://www.faz.net/-gqe-a508s
Bildbeschreibung einblenden

Neuer Lockdown : Wie lange reicht das Geld?

Deutschland im „Lockdown Light“ Bild: Daniel Stolle

Zum zweiten Mal schickt die Politik das Land in den Lockdown – und zahlt so viel Geld wie noch nie, um die Kritiker zu besänftigen. Trotzdem wächst in der Wirtschaft die Skepsis.

          5 Min.

          Am Montag geht es wieder von vorne los. Gaststätten und Theater schließen, Sportstudios und Kosmetiksalons ebenfalls, Kontakte und Reisen werden beschränkt. Es fühlt sich wieder so an wie im Frühjahr, als das Land von Mitte März bis Ende April fast stillstand und die Wirtschaftsleistung um rund zehn Prozent abstürzte.

          Ralph Bollmann

          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Ganz so schlimm wird es diesmal nicht kommen, versichern Regierungspolitiker und fürs Erste auch die meisten Ökonomen. „Die Maßnahmen sind weniger weitgehend als im Frühjahr, von einem Lockdown würde ich gar nicht sprechen“, sagt etwa Clemens Fuest, der Chef des Münchener ifo-Instituts: „Die Industrieproduktion läuft weiter, die Grenzen werden nicht geschlossen.“ Auch die Läden bleiben offen, ebenso Schulen und Kitas, was den Unternehmen ebenfalls hilft, weil die Beschäftigten nicht zur Kinderbetreuung daheimbleiben müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+