https://www.faz.net/-gqe-a279b

Kandidatin für WTO-Spitze : „Wir müssen auf die Amerikaner zugehen“

Will die WTO refomieren: Ngozi Okonjo-Iweala Bild: dpa

Ngozi Okonjo-Iweala hat gute Chancen, als erste Frau und erste Afrikanerin an die Spitze der Welthandelsorganisation zu rücken. Die Nigerianerin präsentiert sich als entschlossene Reformerin. Ein Gespräch über Trump, China und Corona.

          3 Min.

          Frau Okonjo-Iweala, als der noch bis Ende August amtierende WTO-Chef Roberto Azevêdo seinen Rücktritt ankündigte, sagte Donald Trump: „Die WTO ist schrecklich.“ Hat er recht?

          Johannes Ritter

          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.

          Die WTO ist eine lebenswichtige Organisation. Sie trägt zum Wohlstand in der Welt bei und hilft, Menschen aus der Armut zu holen. Multilaterale Vereinbarungen nutzen allen Staaten, weil sie Stabilität, Fairness, Planbarkeit und Transparenz im internationalen Warenaustausch garantieren. Aber klar ist auch: Die WTO hat ernsthafte Probleme, die gelöst werden müssen, damit sie ihre einstige Bedeutung wiedererlangen kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.