https://www.faz.net/-gqe-77s3e

Konjunktur in der Euro-Zone : Italiens Industrie schafft stärkstes Wachstum seit Sommer 2011

  • Aktualisiert am

Ein Tourist in Rom. Bild: REUTERS

Erstmals seit August steigert Italiens Industrie die Produktion im Monatsvergleich. Mehr als ein schwacher Hoffnungsschimmer ist das aber nicht: Das Land bleibt in der Rezession stecken.

          Italiens Industrie hat zum Jahresanfang erstmals seit August ihre Produktion erhöht. Das Verarbeitende Gewerbe stellte im Januar überraschend 0,8 Prozent mehr her als im Dezember, wie das nationale Statistikamt Istat mitteilte. Es war sogar das größte Plus zum Vormonat seit Sommer 2011. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten im Mittel einen Rückgang um 0,3 Prozent erwartet. Zuletzt hatten die Betriebe vier Monate in Folge ihre Produktion gedrosselt.

          Italien steckt derzeit in der Rezession und durchlebt die längste konjunkturelle Durststrecke seit den Jahren 1992/93. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone schrumpfte jüngst das sechste Quartal in Folge. Nach dem Wahl-Patt ist die Politik des Landes derzeit blockiert.

          Die Industrie-Daten senden zwar nach langer Zeit wieder ein Hoffnungssignal. Der Blick auf den langfristigen Vergleich zeigt aber, dass sich die Unternehmen mit der Krise immer noch schwer tun. Denn bereinigt um die unterschiedliche Zahl von Arbeitstagen lag die Produktion im Januar um 3,6 Prozent unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats.

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          Zweifelhaftes Manöver: CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer

          Streit zwischen AKK und Maaßen : Selbstdemontage einer Volkspartei

          Der Streit zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Hans-Georg Maaßen ist zwei Wochen vor den Wahlen in Ostdeutschland das Dümmste, was der CDU passieren kann.

          Bundesliga im Liveticker : 4:1 – Dortmund dreht auf

          Bis zur Pause hält Augsburg ein 1:1 in Dortmund – doch nach Wiederanpfiff ist die BVB-Offensive nicht mehr zu halten. Köln droht derweil mit einer Pleite in die Bundesliga zurückzukehren. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.
          Wer klug umschuldet, hat womöglich schneller als der Nachbar wieder Geld für den neuen Anstrich.

          Die Vermögensfrage : Umschulden macht Spaß

          Die Zinsen sind so niedrig wie nie zuvor. Davon können mehr Leute profitieren als gedacht. Wer einen alten Baukredit hat, spart besonders viel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.