https://www.faz.net/-gqe-a4yfe

Erholung in der Pandemie : Frankreichs Wirtschaft wächst im Sommer um 18 Prozent

  • Aktualisiert am

Die Sommererholung ist gelungen - doch wie geht es weiter? Bild: dpa

Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Währungsunion ist stark gewachsen im dritten Quartal. Doch wie geht es weiter?

          1 Min.

          Die französische Wirtschaft ist im Sommer in Rekordtempo gewachsen und hat sich etwas von der Corona-Krise erholt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg zwischen Juni und September um 18,2 Prozent zum Vorquartal, wie das nationale Statistikamt Insee am Freitag mitteilte.

          Zuvor befragte Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Plus von 15,4 Prozent gerechnet, nachdem die Wirtschaftsleistung der nach Deutschland zweitgrößten Volkswirtschaft der Währungsunion im Frühjahr um 13,7 Prozent gesunken war.

          Die jüngsten Eindämmungs-Maßnahmen wegen steigender Corona-Infektionen dürften die Wirtschaft allerdings zum Jahresende bremsen. Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire rechnet deshalb mit einem schwierigen laufenden vierten Quartal. Im Gesamtjahr 2020 werde das BIP um elf Prozent sinken, sagte der Minister dem Radiosender France Inter. Er hoffe auf ein ordentliches Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr.

          Für Schwung im dritten Quartal sorgte fast ausschließlich die Inlandsnachfrage. Die Verbraucher erhöhten nach dem langen Lockdown ihre Konsumausgaben um gut 17 Prozent, und die Investitionen der Firmen stiegen um mehr als 20 Prozent. Die Exporte kletterten um rund 23 Prozent, waren im Frühjahr allerdings auch kräftig um fast 26 Prozent eingebrochen. Im Vergleich zum Vorjahresniveau liegt die gesamte Wirtschaftsleistung in Deutschlands Nachbarland noch um 4,3 Prozent zurück.

          Weitere Themen

          Aufstand der indischen Bauern

          Angst vor Armut : Aufstand der indischen Bauern

          Die Wirtschaft schrumpft, die Landbevölkerung begehrt auf: Indiens Ministerpräsident Modi überfordert die Armen mit seiner Coronapolitik - und mit der Reform des Agrarsektors.

          Mainzer Goldgrube im Kampf gegen die Pandemie Video-Seite öffnen

          Globaler Hoffnungsträger : Mainzer Goldgrube im Kampf gegen die Pandemie

          Voriges Jahr war die Mainzer Biotechnologiefirma Biontech noch weithin unbekannt, nun hat sie sich zum globalen Hoffnungsträger im Kampf gegen die Corona-Pandemie gemausert. Zusammen mit dem amerikanischen Pharmariesen Pfizer entwickelte Biontech einen nach eigenen Angaben zu mehr als 90 Prozent wirksamen Impfstoff gegen das Virus.

          Topmeldungen

          Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Ende November nach einer Kabinettsitzung in Ankara

          Brief aus Istanbul : Weit weg von Demokratie

          Nach Erdogans Reformversprechen hofften viele zumindest auf ein milderes Klima. Nun verhallt es, kaum dass es ausgesprochen ist. Dafür tönt ein Schwerkrimineller, der unverhofft aus dem Gefängnis entlassen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.