https://www.faz.net/-gqe-7hd0r

Euro-Umfrage : Joachim Starbatty

  • Aktualisiert am

Bild: Eilmes, Wolfgang

Wolfgang Schäuble und Angela Merkel haben im Frühjahr 2010 einen Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone für richtig gehalten. Bei dieser Meinung hätten sie bleiben sollen.

          Wie lange dauert die Krise noch?

          Bisher haben wir bloß Symptome kuriert. Einem notleidenden Schuldner hilft man nicht, wenn man ihm Geld für seine Gläubiger gibt. Die Krise ist eine unendliche Geschichte.

          Hat die Bundesregierung das Richtige getan?

          Wolfgang Schäuble und Angela Merkel haben im Frühjahr 2010 einen Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone für richtig gehalten. Bei dieser Meinung hätten sie bleiben sollen.

          Sind wir in eine Haftungsgemeinschaft geschlittert?

          Ja – Schritt für Schritt. Peer Steinbrück wirft der Kanzlerin vor, der Öffentlichkeit zu verschweigen, dass Deutschland tief im Schuldensumpf stecke. Wenn es nach ihm gegangen wäre, würden wir bis zum Hals drin stecken.

          War die Einführung des Euro ein Fehler?

          Die Einführung des Euro war falsch. Helmut Kohl sagte selbst, eine Währungsunion ohne politische Union sei eine Illusion. Die politische Absicherung war in Maastricht nicht gewollt - und ohne die „No-Bailout-Klausel“ ist der Maastricht-Vertrag ohnehin tot.

          Wie viele Mitglieder hat die Währungsunion in zehn Jahren?

          Es gibt entweder eine konsolidierte Eurozone mit den Mitgliedstaaten, die einen starken Euro aushalten können, oder es gibt keinen Euro mehr.

          Weitere Themen

          Ford streicht 7000 Stellen Video-Seite öffnen

          Sanierungsprogramm : Ford streicht 7000 Stellen

          Durch den Sparkurs sollen pro Jahr etwa 600 Millionen Dollar eingespart werden. Neben dem Abbau Tausender Stellen sind auch Werksschließungen nicht ausgeschlossen.

          Kein Android mehr für Huawei? Video-Seite öffnen

          Google-Boykott : Kein Android mehr für Huawei?

          Google kappt in weiten Teilen seine Geschäftsbeziehungen mit dem chinesischen Hightech-Konzern Huawei. Damit beugt sich Google nach eigenen Angaben dem neuen Dekret von Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, zur Telekommunikation. Das könnte weitreichende Folgen für Huawei-Nutzer haben.

          Topmeldungen

          Ibiza-Affäre der FPÖ : Sagen, was Strache ist

          Es ist nicht die erste Frage, die sich zu dem Ibiza-Video mit dem FPÖ-Politiker Strache stellt, aber vielleicht die zweite oder dritte: Wie kamen die Aufnahmen zustande? Eine Indizienaufnahme.

          Formel-1-Legende : Niki Lauda ist tot

          Niki Lauda ist gestorben: Der Österreicher wurde 70 Jahre alt. Nicht nur als Rennfahrer in der Formel 1 feierte der dreimalige Weltmeister Erfolge.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.