https://www.faz.net/-gqe-a06fo

Wirtschaftskommissar Gentiloni : „Mutiges deutsches Konjunkturpaket“

EU-Wirtschafts- und Steuerkommissar Paolo Gentiloni Bild: dpa

EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni lobt die Bundesregierung – und erwartet eine schnelle Einigung über den europäischen Wiederaufbaufonds.

          4 Min.

          Herr Kommissar, nach der jüngsten Prognose der EU-Kommission wird die Wirtschaft in der EU 2020 um 7,5 Prozent schrumpfen und im kommenden Jahr wieder um 6 Prozent wachsen. Hat die Rezession jetzt ihren Tiefpunkt erreicht?

          Werner Mussler

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Ich glaube schon, auch wenn wir noch kein Gesamtbild haben. Manche Branchen wie die Arzneimittelhersteller sind von der Corona-Krise ja fast gar nicht betroffen, andere – etwa der Tourismus – sind von einer Erholung noch weit entfernt. Aber generell gilt doch, dass der wirtschaftliche Einbruch eine direkte Folge des Lockdowns war. Jetzt geht es langsam wieder los, und makroökonomisch betrachtet dürfte es nicht mehr schlimmer werden. Das ist aber nur ein Teil des Bildes.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Gewehr des Waffenherstellers Haenel auf einer Fachmesse für Jagd, Schießsport, Outdoor und Sicherheit im Jahr 2019.

          Nachfolger des G36 : Ein Sturmgewehr namens „Sultan“

          Ein sehr kleiner Waffenfabrikant aus Thüringen soll die neue Standardwaffe der Bundeswehr bauen. Wie konnte ein Zwerg, der sich mit seiner frisierten NS-Vergangenheit brüstet, den Branchen-Goliath schlagen? Unser Autor hat sich in Suhl umgesehen.
          700 Kilometer ohne Nachladen: der P7 des chinesischen Start-ups Xpeng auf der Messe in Peking

          Deutsche Automarken : Abgehängt von Chinas Start-ups

          Auf der einzigen Automesse des Jahres in Peking zeigen deutsche Hersteller konventionelle Modelle. Den chinesischen E-Autos haben sie wenig entgegenzusetzen.