https://www.faz.net/-gqe-791w0

„Drachme fünf Sterne“ : Eine Anti-Euro-Partei in Griechenland

Theodoros Katsanevas Bild: privat

Auch Griechenland bekommt eine neue Anti-Euro-Partei mit jeder Menge Ökonomen und Professoren als Mitglieder. Die Bewegung setzt sich dafür ein, dass die Südländer geschlossen den Euro verlassen.

          1 Min.

          Theodoros Katsanevas, der an der London School of Economics studiert hat und heute als Wirtschaftsprofessor an der Universität Piräus lehrt, gehört zu den maßgeblichen Gründern. Die Bewegung heißt „Drachme fünf Sterne“. Sie setzt sich dafür ein, dass die Südländer geschlossen den Euro verlassen - am besten unter der Führung Italiens. Katsanevas beruft sich dabei ausdrücklich auf den deutschen Ökonomen Hans-Werner Sinn und seinen Vorschlag, Griechenland solle vorübergehend aus der Eurozone austreten.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Sinn sagte der Sonntagszeitung. auf Anfrage, es freue ihn, dass nach der Partei „Plan B“ nun schon die zweite Partei in Griechenland für den Austritt votiere: „Das ist die einzige Chance, die das Land hat, wieder auf die Beine zu kommen.“

          Dass die Griechen allerdings Italien gleich mitnehmen wollen, freue ihn weniger. „Wenn ich über Italien zu bestimmen hätte, würde ich die Austeritätspolitik wählen.“

          Weitere Themen

          Sie retten das Leben von Kindern

          Berlin Heart : Sie retten das Leben von Kindern

          Ein Berliner Unternehmen stellt Herz-Unterstützungssysteme für Patienten her, die auf ein Spenderorgan warten. Sie werden implantiert, wenn der Patient sonst nicht überleben würde.

          VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an Video-Seite öffnen

          Dieselskandal : VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an

          Viereinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals bietet Volkswagen hunderttausenden Kunden in Deutschland erstmals eine Entschädigung an. Verhandlungen für einen Vergleich mit der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) scheiterten indes.

          Topmeldungen

          In Karlsruhe wird ein Verdächtiger am Samstag abgeführt.

          Zerschlagene Terrorzelle : Sie planten Bürgerkriegsszenarien

          Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden.
          In einem Landtag: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, und weitere Mitglieder der AfD-Fraktion verfolgen in Erfurt die Regierungserklärung von Ministerpräsident Ramelow (Linke)

          AfD und Linke : Streitbare Demokratie

          Ob eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hängt auch vom Verhalten ihres Führungspersonals ab. Und hier marschiert die AfD bewusst in Richtung Verfassungsfeindlichkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.