https://www.faz.net/-gqe-a3en4

„Prinsjesdag“ in Den Haag : Der Corona-Haushalt der Niederlande

König Willem-Alexander (l) der Niederlande sitzt am Prinsjesdag neben Königin Maxima auf dem Thron und verliest die Thronrede zur Eröffnung des parlamentarischen Sitzungsjahres. Bild: dpa

Bei der Eröffnung des parlamentarischen Sitzungsjahrs in Den Haag stand die Finanzplanung im Zeichen der Pandemie: Die Regierung weitet die Ausgaben aus. Aber Corona beeinträchtigt den Spielraum.

          3 Min.

          Die Goldene Kutsche rollt ins Museum. Nach ihrer Restaurierung wird sie kommendes Jahr monatelang im Städtischen Museum Amsterdams ausgestellt. Und damit abermals für ihren größten jährlichen Auftritt ausfallen: zum „Prinsjesdag“ in Den Haag, wenn der König die Vorhaben der Regierung verliest und der Finanzminister den Haushaltsentwurf präsentiert. Es ist der Auftakt zum parlamentarischen Sitzungsjahr und auch schon sein Höhepunkt. Mit der gut 120 Jahre alten Kutsche reist der König zur Thronrede an, normalerweise.

          Normal ist aber momentan mehreres nicht. Zum einen ist das Prunkstück seit Jahren außer Betrieb, um sich renovieren zu lassen, und stattdessen ein zweites Vorzeigegefährt im Einsatz: die Gläserne Kutsche, 1826 gebaut und vor fünf Jahren renoviert. Zum anderen steht die Goldene Kutsche in der Diskussion. Grund ist eine Abbildung auf ihrer linken Seite mit dem Titel „Huldigung der Kolonien“. Kniende Schwarze bieten einer weißen Frau auf einem Thron Geschenke an. Rassistisch und die Kolonialvergangenheit verherrlichend, so der Vorwurf; die Kutsche soll verschwinden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Polens Streit mit der EU : Alle Zeichen stehen auf Sturm

          Ministerpräsident Morawiecki stellt Polen als Opfer finsterer Machenschaften dar. Eine Annäherung im Streit mit der EU rückt damit in weite Ferne. Die meisten sind sich einig: Polen ist an den Rand Europas gerückt.
          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.