https://www.faz.net/-gqe-9vn4s

Trotz Wachstumsrückgangs : China lockt mehr Investitionen an

  • Aktualisiert am

Die Errichtung des neuen China schreitet auch am Xinmiao See in der Provinz Jiangxi voran. Bild: Reuters

Im Jahr 2018 schrumpfte das Investitionsplus auf nur noch 0,9 Prozent. Nun hat das Interesse ausländischer Geldgeber wieder deutlich stärker zugelegt. Sie wollen bei einem wegweisenden Großprojekt dabei sein.

          1 Min.

          China hat 2019 trotz des schwächsten Wirtschaftswachstums seit fast drei Jahrzehnten mehr ausländische Investitionen angelockt. Diese wuchsen um 5,8 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Jahr auf 941,5 Milliarden Yuan (123 Milliarden Euro), wie das Handelsministerium am Dienstag in Peking bekanntgab. 2018 hatte das Plus nur bei 0,9 Prozent gelegen. Damit bleibe die Volksrepublik das zweitgrößte Ziel für ausländische Direktinvestitionen auf der Welt, sagte der stellvertretende Handelsminister Qian Keming.

          Dagegen schrumpften die chinesischen Investitionen in anderen Ländern um sechs Prozent auf 808 Milliarden Yuan, nachdem es 2018 noch ein leichtes Wachstum gegeben hatte. 13,6 Prozent davon flossen in Länder entlang der neuen Seidenstraße – einem ambitionierten Infrastrukturprojekt, mit dem der Exportweltmeister seine Handelswege bis nach Europa sichern will.

          Wegen des Handelsstreits mit den Vereinigten Staaten und der schwächeren Weltkonjunktur ist die chinesische Wirtschaft im vergangenen Jahr mit 6,1 Prozent so langsam gewachsen wie seit 1990 nicht mehr. Die meisten Experten rechnen fürs laufende Jahr mit einem weiteren Rückgang der Wachstumsrate.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.