https://www.faz.net/-gqe-77lyw
 

Bundesbank : Auf Nummer Sicher in der Schuldenkrise

  • -Aktualisiert am

6,7 Milliarden Euro auf einen Streich als Risikovorsorge in der Schuldenkrise? Vielleicht gönnt sich Bundesbankpräsident Jens Weidmann ja damit ein kleines politisches Signal in Richtung Berlin. So oder so ist die Politik der Vorsicht angemessen und richtig.

          Dass der Gewinn der Bundesbank gerade reicht, um den nächsten Scheck für Athen zu decken, mag man als Zufall ansehen oder dem Duktus der Bundesbank folgen: Alles gehe streng nach bewährten Risikomodellen; höhere Risiken erforderten einfach eine höhere Rückstellung. Aber gleich 6,7 Milliarden Euro auf einen Streich für die Risikovorsorge? Vielleicht gönnt sich Bundesbankpräsident Jens Weidmann ja damit ein kleines politisches Signal in Richtung Berlin. Schließlich war es die Regierung, die zugesagt hat, Gewinne der Notenbanken mit griechischen Staatsanleihen nach Athen weiterzuleiten. Dafür langt der Bundesbankgewinn, mehr ist in diesem Jahr aber nicht drin.

          So oder so ist die Politik der Vorsicht angemessen und richtig. Mit der Schuldenkrise sind die Ausfallrisiken in den Notenbankbilanzen gestiegen. Was heute wie ein schöner Ertrag aussieht, kann morgen zum riesigen Verlust werden. Pessimismus kostet dagegen niemanden etwas. Die Rückstellungen - über die Jahre haben sich mehr als 14 Milliarden Euro angesammelt - können in besseren Zeiten wieder aufgelöst werden. Geht alles gut, winken dem Finanzministerium in einigen Jahren hohe Bundesbankgewinne.

          Topmeldungen

          IAA : Draußen Protest, innen leuchtende Männeraugen

          Wo der SUV noch artgerecht gehalten wird: Unsere Autorin war auf der Automesse unterwegs. Die Autohersteller reagieren auf den zunehmenden Druck mit ihrer elektrischen Charmeoffensive – die Publikumsmagneten findet man jedoch an anderer Stelle.

          Klimawende : Für eine Transformation mit Herz

          Uns erwartet ein sozial-ökologischer Umbau der Gesellschaft. Doch das muss man den Bürgern, die zwar für Klimawandel, aber kaum für persönliche Einschnitte sind, auch sagen. Ein Gastbeitrag.

          NPD-Ortsvorsteher in Hessen : Ein netter Kerl

          In einem Dorf wird ein NPD-Mann zum Ortsvorsteher gewählt. Die Aufregung ist groß, im Ort selbst findet man das nur halb so wild. Eindrücke aus Altenstadt-Waldsiedlung.
          Die Vorsitzende des Ressemblement National (RN), Marine Le Pen, nach ihrer Rede in Fréjus an der Cote d’Azur

          Wahlkampf von Le Pen : Seriosität statt Häme

          Statt nach Rechts und Links Sticheleien zu verteilen, gibt sich Marine Le Pen bei ihrer Comeback-Rede staatstragend. Für ihr Ziel, den Einzug in den Elysée-Palast 2022, hat die Vorsitzende des Rassemblement National eine Strategie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.