https://www.faz.net/-gqe-8g025

Konjunktur : Spanien senkt Wachstumsprognose

  • Aktualisiert am

Arbeitslose vor einem Jobcenter im Jahr 2011. Die Schlangen dürften mittlerweile kürzer sein - das Land ist gut aus der Phase der Wachstumsschwäche herausgekommen. Bild: dpa

Spanien ist aus der Rezession gekommen und hat eine der höchsten Wachstumsraten im Euro-Raum. Doch gibt es einen Dämpfer: Nach Angaben der Regierung wird die Wirtschaft nicht so stark wachsen wie vorhergesagt.

          1 Min.

          Die spanische Wirtschaft wird nach Angaben der Regierung 2016 und auch 2017 nicht so stark wachsen wie bislang vorhergesagt. Der amtierende Wirtschaftsminister Luis de Guindos habe die Prognose für das laufende Jahr von 3,0 auf 2,7 Prozent und für das kommenden Jahr von 2,7 auf 2,4 Prozent gekappt, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Wochenende. Grund sei die Schwäche der Weltwirtschaft.

          Spanien ist aus einer schweren Rezession herausgekommen und hat eine der höchsten Wachstumsraten im Euro-Raum. Der künftige Kurs der Wirtschaftspolitik ist allerdings unklar, weil nach der Wahl im Dezember noch immer keine neue Regierung gebildet wurde.

          Vor wenigen Tagen hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognose für das globale Wachstum das vierte Mal binnen eines Jahres zurückgenommen. Er geht jetzt noch von einem Plus von 3,2 Prozent aus. Im Januar waren noch 3,4 Prozent vorhergesagt worden.

          Weitere Themen

          Kaviar statt Butterbrot

          Hanks Welt : Kaviar statt Butterbrot

          Es gibt Zeitgenossen, die uns einreden wollen, wir dürften jetzt nicht zurück zur Normalität. Bescheidenheit sei das Gebot der Stunde. Wer das fordert, verfolgt jedoch nur ein Umerziehungsprogramm nach seinen eigenen Normen.

          Von der Leyen bestätigt Einigung mit Amerika Video-Seite öffnen

          Airbus/Boeing-Streit : Von der Leyen bestätigt Einigung mit Amerika

          Die Beseitigung des lange anhaltenden Konflikts solle ein neues Kapitel im transatlantischen Verhältnis aufschlagen, sagte von der Leyen. Der amerikanische Präsident Joe Biden habe durch sein Entgegenkommen in Handelsfragen zur Einigung beigetragen.

          Topmeldungen

          Innenansicht des „IBM Quantum System One“

          Quantencomputer vorgestellt : Rechnen mit kleinsten Teilchen

          Bei Stuttgart steht der erste kommerziell nutzbare Quantencomputer in Europa. Die Forschung verspricht sich von ihm bahnbrechende Ergebnisse, die Industrie kräftige Impulse.
          Franco A. und sein Verteidiger Johannes Hock am 25. Mai im Oberlandesgericht Frankfurt

          Prozess gegen Franco A. : Rechercheur oder Terrorist?

          Warum hielt Franco A. die Identität als Flüchtling über 15 Monate aufrecht, wenn es ihm angeblich nur um die Aufdeckung von Missständen ging ? Im Prozess vor dem Oberlandesgericht Frankfurt hat er zwar viel gesagt – aber die zentralen Fragen bleiben offen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.