https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur-ifo-geschaeftsklimaindex-steigt-im-mai-18053214.html

Konjunktur : Konjunktur: Ifo-Geschäftsklimaindex steigt im Mai

  • Aktualisiert am

Das Konjunkturbarometer legte um 1,1 Punkte auf 93 Zähler zu. Doch der Ukrainekrieg und die Lockdowns in China lassen Unternehmen skeptisch nach vorn blicken.

          2 Min.

          Frankfurt ⋅ Im dritten Monat nach dem Beginn der russischen Invasion der Ukraine hat sich die Stimmung in den deutschen Chefetagen etwas verbessert. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts stieg im Vergleich zum Vormonat um 1,1 Punkte auf 93 Zähler, wie das Institut am Montag mitteilte. „Die deutsche Wirtschaft erweist sich trotz Inflationssorgen, Materialengpässen und Krieg in der Ukraine als robust. Anzeichen für eine Rezession sind derzeit nicht sichtbar“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

          Das Barometer beruht auf der monatlichen Befragung von rund 9000 Unternehmen und gilt als wichtigster Früh­indikator für die deutsche Konjunktur. Nach dem starken Rückgang im März ist es der zweite Anstieg in Folge. Damals war der Index wegen der unsicheren Erwartungen angesichts des Ukrainekriegs um 7,7 Punkte auf 90,8 Zähler gefallen. Die Unternehmen blicken zwar weiter pessimistisch in die Zukunft. Mit ihren aktuellen Geschäften waren sie allerdings merklich zufriedener als im Vormonat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.
          Verletzte sich auf dem von vielen Reitern gelobten Kurs: Allstar, hier mit Reiterin Rosalind Canter

          Chaos bei Reit-Veranstaltung : Blut und Tränen

          Ein totes Pferd sorgt für Bestürzung beim CHIO in Aachen, dem eigentlich größten Fest der Reiterei. Auch um die deutsche Dressur-Größe Isabell Werth gibt es reichlich Wirbel.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.