https://www.faz.net/-gqe-otr9

Konjunktur : Frühjahrsbelebung auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt

  • Aktualisiert am

Die Situation am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich nach einer schwachen Entwicklung zu Jahresbeginn im März deutlich verbessert. Die Zahl der neuen Stellen stieg so stark wie zuletzt vor knapp vier Jahren.

          1 Min.

          Die Situation am amerikanischen Arbeitsmarkt hat sich im März deutlich verbessert. Damit wurden Marktteilnehmer und Volkswirte zum ersten Mal seit längerer Zeit positiv von amerikanischen Beschäftigungsdaten überrascht. Seit Dezember hatten die Stellenzuwächse trotz eines robusten Wirtschaftswachstums und optimistischer Unternehmensumfragen immer deutlich unter den Prognosen gelegen.

          Wie das amerikanische Arbeitsministerium am Freitag berichtete, stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um 308.000. Von vwd befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Stellenzuwachs um 115.000 erwartet.

          Einen Teil der schwachen Vormonatsdaten hat das Arbeitsministerium gleichzeitig revidiert, wodurch sich die Lage insgesamt etwas freundlicher darstellt. Mit revidiert netto 159.000 neuen Stellen war der Zuwachs im Januar nicht mehr ganz so weit entfernt von der vwd-Konsensprognose (plus 170.000) wie ursprünglich ausgewiesen (plus 97.000). Auch der revidierte Februar-Zuwachs nimmt sich mit 46.000 neben der Prognose (plus 133.000) nicht mehr so mager aus wie das vorläufig berichtete Plus von 1.000 Stellen.

          Arbeitslosenquote bei 5,7 Prozent

          Die Arbeitslosenquote stieg im März leicht um einen Basispunkt auf 5,7 Prozent. Die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen um 0,02 Dollar auf 15,54 Dollar. Volkswirte hatte mit einem Anstieg um 0,03 Dollar gerechnet. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit sank gegenüber Februar leicht von 33,8 auf 33,7.

          Dax legt zu

          Deutlich über den Erwartungen ausgefallene Daten sorgten am Freitagnachmittag für einen Kurssprung bei den deutschen Standardwerten. Gegen 15.45 Uhr stieg der Dax um 1,6 Prozent bzw 62 Punkte auf 3.987. In der Spitze übersprang der Index sogar kurz die Marke von 4.000 Zählern. Vor der Veröffentlichung notierte der Dax bei 3.943 Stellen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Podcast starten 29:25

          Podcast-Serie zur Wahl : Wo noch jeder Zweite SPD wählt

          Im Bund abgeschlagen, im hohen Norden ungeschlagen: Zwischen Krabbenfischern und Gewerkschaftern ist die SPD in Emden noch Volkspartei. Auf der Suche nach dem Erfolgsgeheimnis.
          Gegenstand verschiedener neuer Bücher: der frühere amerikanische Präsident Donald Trump

          Neue Bücher über Trump : Hitler-Vergleiche und Wutausbrüche

          Mehrere Journalisten veröffentlichen neue Bücher über Donald Trump. Der gab dafür Interviews und nutzte sie vor allem, um wieder Lügen über eine „gestohlene Wahl“ 2020 zu verbreiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.